Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Nachwuchs "geht ab" für guten Zweck
Landkreis Ostkreis Nachwuchs "geht ab" für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 02.11.2015
Die jungen Roßdorfer Sänger boten eine abwechslungsreiche Mischung aus Laut und Leise. Quelle: Maik Drossel
Roßdorf

Mitfühlen alleine hilft nicht. Stattdessen legten die Mitglieder des Roßdorfer Jugendchores lieber selbst Hand an, um etwas zu bewirken, und organisierten unter der Leitung von Marius Maus einen Gottesdienst der anderen Art.

So fanden die Besucher der katholischen Kirche am vergangenen Samstagabend anstelle des üblichen Altars zwei Keyboards, Gitarren, Mikrofone und ein Schlagzeug vor. „So richtig abgehen“ wollten die Sänger - und das nicht ohne guten Grund. Sie feierten das fünfjährige Bestehen und legten sich so richtig ins Zeug, um Geld für den guten Zweck einzuspielen.

Krankenkassen übernehmen Kosten nicht komplett

„Bring Licht ins Dunkel“, lautete das Thema des Abends. Das erhellende Licht kam für die Besucher in Form von Informationen über das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden - dem der Erlös beziehungsweise die Spenden des Abends zukommen. Das Hospiz hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder mit einer unheilbaren Erkrankung zu begleiten, zu pflegen und zu betreuen. Die Kosten werden jedoch nicht komplett von den Krankenkassen übernommen, und so sind die Menschen vom Hospiz Bärenherz auf Spenden angewiesen.

„Was soll ich damit anfangen?“ und „was verbindet uns mit diesen Menschen in dem Hospiz?“, hatten sich die Mitglieder des Jugendchors gefragt und dem Hospiz einen Besuch abgestattet, um sich ein eigenes Bild machen zu können. Die Verbindung, die sie fanden, war ganz klar die Musik - und mit dieser wollten sich die musikalischen Jugendlichen engagieren.

Abwechslungsreichen Mischung aus laut und leise

Das Lied „Ich bin Ich“ von Rosenstolz nutzte der Chor zur Eröffnung des Abends. Spätestens ab dem Lied „I love Rock ‘n‘ Roll“ von Joan Jett bewies der Jugendchor, dass dieser auch anders als nur ruhig kann. „Wir gehen auch ab wie Schmitz‘ Katz“, lautete das Motto.

Einen besonderen Wiedererkennungswert boten die ruhigeren Passagen, wie das ­Solo von Wolfgang Amadeus Mozarts „Ave Verum“ - gesungen von Lena Lauer. Mit einer abwechslungsreichen Mischung aus laut und leise verbanden die Roßdorfer Spaß mit einem guten Zweck.

von Maik Drossel