Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nach der Party kracht die Decke runter

Schwabendorf Nach der Party kracht die Decke runter

Die „Mitteilungen des Magistrats“ gehören üblicherweise nicht zu den prickelnden Tagesordnungspunkten einer Stadtverordnetenversammlung. Am Montagabend war dies in Schwabendorf anders.

Voriger Artikel
Stadt chlort jetzt länger
Nächster Artikel
Bangen ums Gemeinschaftshaus

Das Foto zeigt die durch einen Wasserschaden zerstörte Lehmdecke im frisch renovierten Rauschenberger Jugendraum.

Quelle: Stadt Rauschenberg

Schwabendorf. Rauschenbergs Stadtverordnetenvorsteher Norbert Ruhl (FBL) hatte die Sitzung im Schwabendorfer Dorfgemeinschaftshaus gerade eröffnet, da präsentierte Bürgermeister Manfred Barth (parteilos) just unter diesem Tagesordnungspunkt gleich im doppelten Wortsinn den Stadtverordneten einen echten Kracher. Der Rathauschef berichtete von einer spektakulären Havarie im Jugendraum der Alten Schule. Dort war in der Nacht zum Samstag die Lehmdecke herabgestürzt – glücklicherweise nach Beendigung der Party, mit der die Jugendlichen die Wiedereinweihung des Raumes gefeiert hatten. Der Raum war zuvor von den Jugendlichen selbst renoviert worden.

Glücklicherweise sei niemand verletzt worden, sagte Barth, der glaubt und zugleich hofft, dass das Unglück erneut durch einen Feuchtigkeitsschaden entstanden ist. „Nur dann können wir den Schaden über die Versicherung regulieren lassen“, erklärte der Bürgermeister. Die Jugendlichen müssten auf jeden Fall bis Ende des Jahres auf ihren Raum verzichten, wahrscheinlich auch länger, sagte Barth.

Dessen Hoffnung sollte sich bereits am Dienstag erfüllen. Eine Begutachtung des Schadens durch eine Fachfirma ergab einen Wasserschaden als Schadensursache. „Aus einer defekten Dusche der über dem Jugendraum gelegenen Wohnung muss über einen längeren Zeitraum Wasser in die Decke eingedrungen sein. Wir haben einen größeren Schaden, denn einige Dielen und Balken wurden durch das Wasser in Mitleidenschaft genommen“, sagte Barth dieser Zeitung.

von Matthias Mayer

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr