Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Unfall ist Spezialwerkzeug nötig

Unfall bei Albshausen Nach Unfall ist Spezialwerkzeug nötig

Ein tragisches Ende nahm am Donnerstag ein schwerer Unfall, der sich auf der Bundesstraße 3 bei Albshausen ereignete.

Voriger Artikel
Räumliche Enge, klangliche Weite
Nächster Artikel
Eine Suppe soll den Menschen ein Vorbild sein

Feuerwehrleute stehen nach der Bergung der Frau neben dem Fahrzeugwrack.

Quelle: Michael Hoffsteter

Albshausen. Bei dem Unfall  auf der B 3 zwischen den beiden Einmündungen nach Albshausen hatten die Feuerwehren  zunächst große Probleme damit, eine 28-jährige Frau aus ihrem Auto zu befreien. Zwischen  der Alarmierung der Feuerwehr und der Bergung der Frau verging knapp eine Stunde.

Die Füße der hochschwangeren Frau seien in den völlig  deformierten  Wagen eingeklemmt gewesen, erläuterte Torsten Schäfer, Sprecher der Rauschenberger Feuerwehren gegenüber dieser Zeitung. Mit den üblichen Rettungswerkzeugen sei es der Feuerwehr zunächst nicht gelungen, die zerstörten Pedale zu entfernen.

 

Erst Spezialwerkzeug, das die Feuerwehr Stadtallendorf herbei brachte, half den Rettungskräften weiter. Der Rüstwagen der Stadtallendorfer Wehr ist mit besonderem Werkzeug ausgestattet. Der  sogenannte Pedalschneider ermöglichte es Feuerwehrleuten dann, die Frau zu befreien.

Zur Unfallzeit war die Fahrbahn nass. Doch wie sich der Unfall genau ereignet hat, blieb nach Auskunft der Polizei zunächst unklar. Die Polizei sucht nach Zeugen. Ein Sachverständiger sicherte am Donnerstag die Unfallspuren.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr