Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Nach Gottesdienst herrscht Hochbetrieb
Landkreis Ostkreis Nach Gottesdienst herrscht Hochbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 01.10.2015
Vereinsvorsitzende Heike Möller (im Vordergrund) geht mit gutem Beispiel voran und backt Kartoffelpuffer.Foto: Henkel
Halsdorf

„Fragen Sie mich nicht, zum wievielten Male wir das Kartoffelfest schon machen“, winkt die Vereinsvorsitzende Heike Möller ab. In der Vergangenheit hätten die Halsdorfer schließlich auch schon mal ein Jahr ausgelassen.

„Wir müssen uns bei Pfarrer Weidenhagen bedanken, dass zu unserem Fest der Gottesdienst immer später beginnt“, betont die rührige Präsidentin, die stets selbst mit viel Engagement anpackt. So ist dann zur Mittagszeit, wenn die Kirche beendet ist, Hochbetrieb an den Ständen, an denen es Leckereien rund um die Kartoffel gibt.

Das Angebot reicht von Kartoffelpuffern süß oder kräftig über traditionelle Kartoffelklöße, -aufläufe und -salat bis zur Kartoffelsuppe und den Wedges. Für die Zubereitung der Puffer haben sich die Trachtentänzer extra mit Gas beheizbare Herdplatten anfertigen lassen, um den Ansturm zu bewältigen.

Erst später am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Der gemischte Chor fordert die Gäste zum Mitsingen der Volkslieder auf, zudem haben die Trachtenmädchen ihren großen Auftritt. Ganz am Rande findet ein kleiner Flohmarkt von Kindern statt - wobei die Geschäfte nur schleppend laufen.

Der Erlös des Festes fließt in die Trachten für den Nachwuchs. „Wir sind schließlich ein überaus familienfreundlicher Verein“, betont Möller.

von Heinz-Dieter Henkel

Leichte Verletzungen erlitt am Mittwochnachmittag ein 32-jähriger Paketzusteller, nachdem ein 77-jähriger Rentner ihn mit dem Messer angegriffen hatte. Die Polizei nahm den Senior alkoholisiert in seiner Wohnung fest und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

01.10.2015
Ostkreis Schützenverein unterschreibt Pachtvertrag - Die Einigung gelingt in buchstäblich letzter Sekunde

Die schier unendliche Geschichte um den Schützenverein Großseelheim hat ein gutes Ende genommen. Das berichtete Bürgermeister Jochen Kirchner am Dienstagabend vor dem Haupt- und Finanzausschuss.

30.09.2015
Ostkreis Haushaltslage der Stadt Kirchhain - Schulterschluss in der Stunde der Not

Der Erste Stadtrat Dietmar Menz vertrat den urlaubenden Bürgermeister, als die Schreckensnachricht vom Gewerbesteuer-Fiasko im Kirchhainer Rathaus eintraf. Seine erste Reaktion: Der Griff zum Telefon.

30.09.2015