Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Mutmaßlicher Serienbrandstifter gefasst
Landkreis Ostkreis Mutmaßlicher Serienbrandstifter gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 24.04.2017
In der Nacht zum 10. März brannte unter anderem ein Wohnhaus in der Schillerstraße. Quelle: Michael Hoffsteter
Anzeige
Stadtallendorf

Der 18-Jährige sei "dringend tatverdächtig", teilen Polizei und Staatsanwalltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Er wurde am Freitag, 21. April, im Heinz-Lang-Park festgenommen und einen Tag später dem Haftrichter vorgeführt. Nun befindet er sich in Untersuchungshaft.

Seit Juli 2016 kam es in Stadtallendorf immer wieder zu nächtlichen Brandserien. Es gab bislang mindestens 35 Brände - vornehmlich Mülltonnen, Pflanzenabfälle oder auch Hecken. In einigen Fällen kam es aber auch zu erheblichen  Gebäudeschäden, zuletzt wurde auch eine Tennishalle in Mitleidenschaft gezogen. In der Nacht zum 10. März, in der der Beschuldigte offenbar sein Unwesen trieb, erlitt eine Person sogar eine Rauchvergiftung.

In dieser Nacht brannte es unter anderem in der Schule Am Lohpfad. Eine dort gesicherte und ausgewertete DNA-Spur führte die Ermittler auf die Spur des Festgenommenen, der bereits in der Vergangenheit unter anderem wegen Sachbeschädigung in Erscheinung getreten war.

Bei einer anschließenden Durchsuchung sichergestelltes Beweismaterials wird derzeit noch untersucht. Ob der Beschuldigte für die weiteren Brände in Stadtallendorf, insbesondere auch für die Brandserie in der Nacht zu Sonntag, 16. April verantwortlich ist, wird zur Zeit noch ermittelt.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Anzeige