Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Momberger gestalten ihren Festzug

Momberger Kirmes Momberger gestalten ihren Festzug

Im vergangenen Jahr hatte der Festumzug der Momberger Kirmes für so viel Aufregung wie noch nie gesorgt: Auslöser war ein Motivwagen der freiwilligen Feuerwehr.

Voriger Artikel
22-Jähriger stirbt bei Baumfällarbeiten
Nächster Artikel
Katastrophen-Szenario fordert Retter

Der umstrittenste Motivwagen des Jahres 2009.

Quelle: Archivfoto

Momberg. „Ist Deine Alte Dir zu teuer, kommt sie bei uns aufs Scheiterfeuer“, warben „Inquisitoren“ für ihre Dienste.

Zwei Feuerwehrkameraden wollten im vergangenen Jahr eigentlich nur die Abwrackprämie aufs Korn nehmen – und sorgten so für Unterhaltung aber auch Aufregung. Kritiker bemängelten eine Verherrlichung von Hexenverfolgung und Gewalt. Die Brandschützer fühlten sich missverstanden, sie hatten niemanden kränken wollen.

Am Sonntag steht der Umzug wieder an: Um 13.30 Uhr startet der Festzug mit vielen Wagen und Fußgruppen der Momberger Vereine, für Musik sorgen die Momberger Blaskapelle und die Kolpingkapelle Amöneburg. Danach gibt es Kaffee und Kuchen im Festzelt. Für Musik sorgt erneut die Momberger Blaskapelle.

Den Auftakt macht morgen ab 21 Uhr im Festzelt an der Speckswinkler Straße eine Kirmes-Disco (bis 22 Uhr ist der Eintritt ermäßigt).
Am Sonntag findet um 9.30 Uhr das Festhochamt in der St. Johanneskirche statt, danach steht der Festumzug an.

Am Montag spielen ab 15 Uhr die „Coronas“ Stimmungsmusik, dazu tanzen die „Dance Kids“ für die Gäste.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Momberg

Der Festumzug am Sonntag war der Höhepunkt der Momberger Kirmes. 28 Gruppen marschierten durch das Dorf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr