Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mitte September erfolgt der Schwenk

Großbaustelle an der Bundesstraße 454 Mitte September erfolgt der Schwenk

Am Montag hat das „letzte Stündlein“ der Ampel auf der Bundesstraße 454 geschlagen. Sie wird endgültig abgeschaltet.

Voriger Artikel
Die Schönheit von der Höhe
Nächster Artikel
„Beim nächsten Mal knall‘ ich dich ab“

Bauarbeiter setzen Eisen an einer Betonmauer, die zukünftig das Gelände des Opel-Händlers abstützt.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Die Baustelle an der Bundesstraße beschäftigt zahlreiche Stadtallendorfer Bürger: Was ist das für eine Mauer, die dort entsteht, kommt das Volleyball-Feld am Jugendzentrum etwa weg, waren nur einige der Fragen, die OP-Leser in den vergangenen Tagen bewegten.

Momentan sind die Bauarbeiter noch voll und ganz mit „Vorarbeiten“ beschäftigt, bevor es im Laufe der nächsten Monate wirklich „in die Tiefe“ geht. Autofahrer und Fußgänger werden sich ab Montag etwas umstellen müssen. Dann wird die Ampel an der Kreuzung B 454 / Wetzlarer Straße und Lilienthalstraße abgeschaltet.

Einige Meter entfernt, in Richtung der Lärmschutzwälle, steht dann eine Baustellenampel, wie das ASV mitteilte. Beinahe fertig ist inzwischen eine massive Betonmauer, die weit in die Erde reicht. Diese Mauer, die bei einigen Stadtallendorfern Rätselraten auslöste, stützt in Zukunft Gelände und Gebäude von Opel Nau ab.

Die neue Zufahrt zu dem Autohaus, die von der Wetzlarer Straße aus angefahren werden kann, ist inzwischen ebenfalls beinahe fertiggestellt.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr