Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Mit der Krebspolka über den Schulhof

40 Jahre Kindergruppe Mit der Krebspolka über den Schulhof

Mit einem bunten Programm und farbenfrohen Trachten feierten die Langensteiner Volkstänzer das 40-jährige Bestehen ihrer Kindergruppe.

Voriger Artikel
„Kümmerer“ geben Museum Zukunft
Nächster Artikel
Vor Kleinkind ausgezogen?

Natürlich präsentierte auch der Nachwuchs bei der Festveranstaltung seine Tanzkünste.Fotos: Ingrid Lang

Langenstein. Mit einem Festgottesdienst, den die Trachtentänzer und die musizierenden Vereine Langensteins mitgestalteten, begannen die Feierlichkeiten. Danach zogen alle Gruppen unter der musikalischen Begleitung des Posaunenchors auf dem Schulhof ein, um dort dem Publikum eine bunte Tanzshow zu bieten.

Gleich zu Beginn sorgten die jüngsten Tänzer, die zum ersten Mal öffentlich auftraten, für Begeisterung. Im Anschluss erfreuten die beiden Kindergruppen das Publikum mit „Ich schmeiss dir in die Ripp“, „Es geht nichts über die Gemütlichkeit“, der Krebspolka, dem „Spielmann“ und dem Schustertanz. Bei „Herrn Smid“ traten dann alle drei Gruppen gemeinsam auf. Die Jugend- und Erwachsenengruppe präsentierte den „Fischertanz“ und den „Hedlinger“.

Es sei schon etwas Besonderes, dass die Mitglieder in dieser schnelllebigen Zeit dem Verein die Treue hielten, freuten sich die Moderatorinnen Christiane Nau und Sonja Schüßler - die beide Vorsitzende des Vereins sind. Sie überreichten anschließend Blumen an Petra Rodenhausen, die Mitgründerin der Kindergruppe war. Zudem gedachten die Vereinsmitglieder der verstorbenen Mitbegründerin Maria Wilhelm, der es zu verdanken ist, dass alle Kinder in einheitlicher Tracht auftreten können.

„Wir wünschen uns weiterhin begeisterte Tänzer und Tänzerinnen sowie Musiker, die die Freundschaft und die Beziehungen pflegen, sowie die Kultur erhalten und weitergeben“, betonte Landrätin Kirsten Fründt. Die Langensteiner sorgten nicht nur mit Tänzen für Unterhaltung und förderten die Gemeinschaft, sondern seien auch ein wichtiger Kulturträger, der die Heimatgeschichte bewahrt und in die Welt hinaus trage. Nach weiteren Grußworten begeisterte die Trachten- und Volkstanzgruppe aus Speckswinkel in ihren schönen und farbenfrohen Trachten mit dem „Schwarzernder“ und dem „Hutmacher“. Zudem bot die Kinder- und Trachtengruppe Großseelheim die „Acht“ und „den fröhlichen Kreis“ dar.

Im Dorfgemeinschaftshaus gab es eine Fotoausstellung zu „40 Jahre Kindertanzgruppe“. Für die Kinder hatten die Langensteiner eine Schminkecke, eine Fotobox, eine Wurfmaschine sowie eine Malecke organisiert. Zudem fanden eine Kinderdisco mit Kinder-Cocktails und ein Dämmerschoppen mit Musik statt.

Vom 30. Juni bis 2. Juli nehmen die Langensteiner am 64. internationalen Trachtentreffen in Kröv an der Mosel teil, wo sie die befreundete Folkloregruppe Roter Marmor aus Tardos/Ungarn treffen - die anschließend zu einem Besuch nach Langenstein kommt.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr