Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mit Genuss in Richtung Gesundheit

Diäten Mit Genuss in Richtung Gesundheit

Diabetiker müssen nicht auf gutes Essen verzichten. Das beweist Lydia Villmeter beim gemeinsamen Kochen in einem speziellen Kurs der Volkshochschule.

Voriger Artikel
Nächste Ausfahrt: Bioenergiedorf
Nächster Artikel
Soldaten sagen Kommandeur Adieu

Lydia Villmeter sucht Rezepte für ihren nächsten Kochkurs für Diabetiker zusammen.Foto: Klaus Böttcher

Neustadt. „Diabetiker kochen gemeinsam“, so nennt Lydia Villmeter ihren Kochkurs, den sie jetzt schon seit 15 Jahren anbietet. „Das Interesse ist immer noch da“, sagt sie. Die Kurse seien so beliebt, dass viele Teilnehmer immer wieder kommen würden: „Zwei Teilnehmer sind schon seit 15 Jahren dabei.“

Jeweils an fünf Abenden im Herbst und im Frühjahr wird in den Räumen der Gesamtschule nach Rezepten von Lydia Villmeter gekocht. „Ich bin selbst seit 39 Jahren Diabetikerin - das heißt seit 39 Jahren weiß ich von meiner Erkrankung“, sagt die Neustädterin. Aber deshalb weiß sie genau, wovon sie spricht, wenn sie den Diabetikern oder ihren Angehörigen etwas von Kohlehydraten und dem Umrechnen in Broteinheiten (BE) erklärt. Diese Erklärungen sind ebenso Teil ihres Kurses wie das gemeinsame Kochen.

Es gibt den Typ I der Diabetiker, die seit der Kindheit oder Jugend von der Krankheit betroffen sind, und den Typ II, bei denen die Diabetes etwa ab dem 30. Lebensjahr auftritt. Der Typ II umfasst etwa 80 Prozent aller Diabetiker, man spricht dabei auch vom sogenannten Alterszucker. Die Betroffenen sind entgegen denen des Typ I nicht insulinabhängig und müssen sich nicht spritzen. Alle Diabetiker müssen jedoch eine Diät einhalten, was ihnen nach dem Kochkurs mit Lydia Villmeter leichter fallen soll als zuvor.

Dass sie sich dennoch abwechslungsreich ernähren können, lernen sie bei der Neustädterin, die leckere Rezepte für Vorsuppen, Hauptgerichte, Nachspeisen oder Kuchen und Plätzchen parathält.

„In den Kochkursen wird nichts zweimal zubereitet“, erzählt die Kursleiterin. Dadurch hätten sich mittlerweile fünf Ordner mit Rezepten angesammelt - und jährlich kämen neue dazu. Zu den weit über 700 Rezepten zählen beispielsweise Hühnerbrüstchensuppe, Nassiger Weißkohlsalat oder Italienisches Zwiebacktoast. Suppen sind eine besondere Spezialität von Lydia Villmeter, so hat sie auch ein Buch mit dem Titel „Mein Suppenkasper“ geschrieben, das 55 Rezepte für leckere Suppen enthält. Das sei schon 780 Mal verkauft worden und könne bei ihr bezogen werden, betont. Der Frühjahrskurs ist in diesem Jahr bestens gelaufen, jetzt nimmt die begeisterte Köchin Anmeldungen für den nächsten Kurs entgegen, der am 3. September beginnt.

Anmeldung bei Lydia Villmeter, Telefon 06692/1212.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr