Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Mirja Boes und Softeis sind Zugpferde
Landkreis Ostkreis Mirja Boes und Softeis sind Zugpferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 21.06.2010
Birgit Gruß und Michael Richter-Plettenberg zeigen einige der Fische, die bisher für das Mitmachkunstwerk „Am Turm sind die Fische los“ eingereicht wurden. Quelle: Florian Lerchbacher

Amöneburg. Neun Tage lang ist Amöneburg der kulturelle Mittelpunkt des Kreises: Vom 17. bis zum 25. Juli findet auf dem Berg das dritte Kulturspektakel statt – wie gehabt mit einem ausgewählten und an verschiedenen Zielgruppen ausgerichteten Programm voller Höhepunkte.

Zugpferd beim Kartenvorverkauf über die Homepage www.kulturspektakel-amoeneburg.de ist Comedy-Star Mirja Boes, die neben der heimischen Kultband „Softeis“ die meisten Zuschauer in die Schlossruine locken wird. Die rheinische Frohnatur engagiert sich sogar für die Veranstaltung: Sie hat den Text für eine Werbung für das Spektakel gesprochen, die im größten Saal des Marburger Cineplexes immer vor den Blockbustern läuft. „Man muss sich einfach trauen, die Leute zu fragen“, erklärt Amöneburgs Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg, wie Boes zur Sprecherin des Werbefilmchens wurde.

Einen Fisch für das Mitmachkunstwerk, das während des Familientages am Sonntag, 18. Juli, enthüllt wird, hat sie allerdings nicht eingereicht. Bisher erreichten die Stadt und Künstlerin Claudia Rhiel rund 50 Exponate – zum Beispiel drei Fische, die mit Kaffeebohnen, Nudeln beziehungsweise Knöpfen verziert sind. Zahlreiche weitere stehen aber noch aus, schließlich hat die Stadt inzwischen 700 Rohlinge ausgegeben, die Bürger gestalten wollen.

Die OP und die Stadt Amöneburg verlosen für fünf Veranstaltungen des Kulturspektakels Karten. Jeweils fünf Mal zwei Karten gibt es für die Theatercomedy „Grüße aus Högenkögen“ des hessischen Kabarett-Duos „Wolf & Bleuel“ am 17. Juli sowie für die Open-Air-Kinoaufführung von „Wenn Liebe so einfach wäre“ zu gewinnen. Fünf Familienkarten verlosen OP und Stadt für Sonntag, 18. Juli, der mit „Eine Geschichte aus 1.001 Nacht“, dem Auftritt des Musiker-Clwons „Stäx“ und zahlreichen Aktionen im Zeichen des mittelhessischen Kinderkultursommers steht. Und dann gibt es natürlich auch Karten für die Top-Acts zu erhaschen: Auf OP-Leser warten fünf Karten für Mirja Boes (23. Juli) sowie zehn Karten für „Softeis rockt den Zwinger“ (24. Juli).

Um an der Verlosung teilzunehmen schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Kulturspektakel“ an stadtallendorf@op-marburg.de oder eine Postkarte an die Ostkreis-Redaktion der OP, Am Hallenbad 3, 53260 Stadtallendorf. Bitte schreiben Sie dazu, für welche Veranstaltung Sie eine Karte beziehungsweise Karten gewinnen möchten. Einsendeschluss ist Dienstag, 29. Juni.

von Florian Lerchbacher

6,5 Millionen Euro kostete die Sanierung des Stadtallendorfer Bahnhofs. Eigentlich sollte er barrierefrei sein. Doch mehrmals funktionierte der Aufzug abends nicht – und das ist vor allem für Rollstuhlfahrer fatal.

21.06.2010

Szenen wie im Film: Mann widersetzt sich seiner Festnahme und flüchtet vor der Polizei.

18.06.2010

Um Haaresbreite hätte die 50-Jahr-Feier der Kindertagesstätte auf der Röthe gar nicht stattfinden können. In der Vorwoche entwurzelte ein Sturm drei Bäume auf dem Gelände, die das Gebäude nur knapp verfehlte.

18.06.2010
Anzeige