Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Mieter flüchten vor dem Qualm

Stadtallendorf Mieter flüchten vor dem Qualm

Ein Anwohner bemerkte gegen 23.15 Uhr den Feuerschein aus dem Keller des Mehrfamilienhauses. So konnten alle Bewohner noch rechtzeitig flüchten

Voriger Artikel
Neun Menschen nach Brand in Klinik
Nächster Artikel
Kleine Unfallserie beschäftigt Großseelheimer

Feuerwehrleute beraten sich vor dem Haus in der Moselstraße.

Quelle: Michael Hoffsteter und Michael Rinde

Stadtallendorf. Als die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr vor dem Haus in der Moselstraße 2a hielten, schlugen bereits Flammen aus einem Lichtschacht.

Den eigentlichen Brand bekamen die Feuerwehren aus Stadtallendorf, Erksdorf und Niederklein schnell in den Griff. Ein Trupp drang zum Brandherd vor, ein weiterer durchsuchte die darüber liegende Wohnung, um auszuschließen, dass sich dort noch Menschen aufhielten.

Eine Frau befand sich in der Brandnacht zunächst in einem kritischeren Zustand.

 

Die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses mit insgesamt vier Wohnungen konnten im Laufe der Nacht wieder zurück in das Gebäude.

Für die Stadtallendorfer Kernstadt-Feuerwehr war es am Mittwoch bereits der zweite Einsatz. Gegen 19.45 Uhr wurde zunächst ebenfalls ein Kellerbrand in der Beethovenstraße gemeldet.

Als die Feuerwehr eintraf, stellte sich heraus, dass lediglich ein Blumentopf kokelte und für Rauch im Keller gesorgt hatte.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr