Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Markus Welk bleibt Vorsitzender der Sänger
Landkreis Ostkreis Markus Welk bleibt Vorsitzender der Sänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 17.04.2017
Der neu gewählte Vorstand besteht aus (von links) Markus Welk, Detlev Henkel, Dieter Hahn, Martin Katzenbach, Gerhard Kobermann, Johannes Welk und Gerhard Beutel.Foto: Klaus Böttcher
Betziesdorf

Betziesdorf. Zwei Höhepunkte stellte Vorsitzender Markus Welk während seines Jahresrückblicks neben den Ständchen zu Geburtstagen und bei einer Hochzeit heraus: den Auftritt beim Serenadenabend in Langenstein und die erfolgreiche Teilnahme am Beratungssingen. Dabei hatten die Betziesdorfer für beide Liedbeiträge die Bewertung „sehr gut“ erhalten.

Bei den Vorstandswahlen für die nächsten zwei Jahre gab es keine großen Veränderungen. Vorsitzender bleibt Markus Welk, als Stellvertreter fungiert Detlev Henkel, der auf diesem Posten ebenso neu ist wie der dritte Vorsitzende Dieter Hahn.

Neben den Teilnahmen an Liederabenden in Anzefahr, Bürgeln und Sterzhausen sowie an den örtlichen Veranstaltungen sind folgende Vorhaben schon fest terminiert: Am 1. Mai wird zusammen mit dem Sportverein TSV Germania ein öffentliches Maifeuer beim Sportheim veranstaltet. Am 14. Mai gibt es einen Muttertagsbrunch für alle Mitglieder.

Zu einem musikalischen Dämmerschoppen mit befreundeten Chören lädt der Männergesangverein am 24. Juni auf den Betriebshof der Firma Tourtle Tours ein. Für den 30. September ist ein Ausflug und am 10. Dezember ein Adventskonzert in der Kirche geplant.

Wahlen

Vorsitzender: Markus Welk, Stellvertreter: Detlev Henkel und Dieter Hahn;

Schriftführer: Gerhard Kobermann, Stellvertreter: Martin Katzenbach;

Kassierer: Johannes Welk, Stellvertreter: Gerhard Beutel;

Kassenprüfer: Gunther Decker und Martin Heck;

Beisitzer: Hans Pitz (1. Tenor), Winfried Ebert (2. Tenor), Adam Göttig (1. Bass), Gerhard Stark (2. Bass) und Hermann Wienholt (Passive).

von Klaus Böttcher

Gleich zwei Jahrgänge hatten im Februar und im April 1967 in Neustadt das Fest der Konfirmation gefeiert. Der Grund: Damals wurde vom Schuljahresbeginn im Frühjahr auf den Schulanfang im Herbst umgestellt.

17.04.2017

Fünf Wochen war die letzte Brandserie in Stadtallendorf her. In der Nacht auf Ostersonntag standen in der Stadt erneut Mülltonnen in Flammen – zudem brannte ein Teil einer Tennishalle ab.

16.04.2017

Das Osterferienangebot der Stadtallendorfer Stadtjugendpflege war im Nu ausgebucht. Die 29 angebotenen Programmpunkte kamen hervorragend bei den rund 300 Kindern und Jugendlichen an.

12.04.2017