Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Männer nur als Dienstleister erwünscht
Landkreis Ostkreis Männer nur als Dienstleister erwünscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 17.02.2012
Das KKK-Ballett legte eine sportliche Sohle aufs Parkett, während Norbert Graf und Marina Gerbitz aus Burgholz die Hüften eher gemächlich kreisen ließen (oben rechts). Als „Best Ager“ unterhielten Uli Holl und Maria Bromm. Die „Weiber“ feierten ausgelassen im Saal. Quelle: Karin Waldhüter

Kirchhain. Die Akteure auf der Bühne und die Thomas-Kraft- Band hatten am Donnerstagabend ein leichtes Spiel, die fantasievoll maskierten Frauen aller Altersklassen zum Tanzen, Schunkeln, Mitsingen und Ablachen zu bewegen.

Denn alle „Weiber“ waren mit der festen Absicht gekommen, einen Riesenspaß zu haben – und den hatten sie dann auch. Männer waren an diesem Abend nicht erwünscht und durften nur für Dienstleistungen, als Bühnen- oder Thekenhelfer, Kassierer oder Musiker in den Saal. Eine Reise um die Welt versprach Sitzungspräsidentin Judith Holl, die zeitweise von ihrer Tante Uli Holl in der Moderation abgelöst wurde, den Gästen im Saal.

Zu einer gelungenen Faschingssitzung gehören natürlich auch gelungene Büttenreden. Diese lieferten an diesem Abend Marina Gerbitz als „Lisbeth“ ebenso gekonnt wie „Best Ager“ Uli Holl und Maria Bromm und Judith Holl, die als Zensi von der Alm auf der Bühne standen.

Völlig aus dem Häuschen gerieten die Frauen beim Auftritt des Männerballetts aus Laubach. Begeistert jubeln die Frauen den Cowboys und „Bardamen“ in ihren knappen Outfits zu, die mit ihren lasziven Bewegungen den Saal zum Kochen bringen.

In weiße Bettlaken gehüllt und tief den Kopf geneigt, sucht sich das neu formierte Männerballett des Kirchhainer Kolping Karnevals den Weg durchs Publikum auf die Bühne. „Blue Elephants“ nennt sich das Männerballett; und damit verrät die Gruppe, was die „Damen“ unter ihrem Dirndl tragen.

Zum Abschluss begeistert noch einmal die Showtanzgruppe „Gans anders“ in tollen Piraten-Kostümen mit einem schwungvollen Tanz, bevor sich alle Aktiven zum großen Finale zur gemeinsamen Polonaise auf der Bühne versammelten.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.