Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Lieder zugunsten der Kirchenorgel

Benefizkonzert Lieder zugunsten der Kirchenorgel

Die Musikgruppe „Cantate Deo“ organisierte, unterstützt von vielen Helfern der Kirchengemeinde, ihr zweites Benefizkonzert in der Kirche St. Elisabeth zugunsten der Sanierung der Kirchenorgel.

Voriger Artikel
Grünes Licht für dritten Bauabschnitt
Nächster Artikel
Was Rauschenberg so sexy macht

Konzentriert lauschten die Zuschauer im voll besetzten Kirchenschiff den Liedbeiträgen.Foto: Simon Opydo

Kirchhain. Der Jugendchor Roßdorf sang neben einem Jugendmessen-Medley den aktuellen Hit der Toten Hosen, „An Tagen wie diesen“, während die Gruppe Mirjam aus Gladenbach mit „Salz sein“ und anderen Stücken ruhigere Töne anschlug. Der Kirchenchor St. Elisabeth und Pater Mateusz brachten klassische Kirchenlieder dar, der Gospelchor Langenstein sang Klassiker seines Genres, wie etwa „Shine your Light“. Die Gastchöre wurden für ihre Darbietungen mit kräftigem und anhaltendem Applaus und kleinen Präsenten geehrt.

Organist Kilian Gottwald stellte den Stand der Sanierungsarbeiten an der Kirchenorgel vor. Gottwald repariert mit Unterstützung der Kirchengemeinde die Orgel selbst. Er sagte, „die technischen Arbeiten an der Orgel werden in diesem Jahr abgeschlossen. Im nächsten Jahr wird die Elektrik repariert werden“. Durch kleine Improvisationen veranschaulichte der Organist den klanglichen Gewinn der bisherigen Reparaturen.

Markus Pohlner von „Cantate Deo“ erklärte, dass der erste Teil der Renovierung nun abgeschlossen sei, nachdem schon im letzten Jahr ein erstes Benefizkonzert ausgerichtet wurde. „Das Schwellwerk ist bereits gesäubert und gestimmt, das Hauptregister aber noch nicht. Das sind etwa 2500 Pfeifen, die einzeln gereinigt, gestimmt und gegebenenfalls repariert werden müssen.

von Simon Opydo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr