Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

In Anzefahr geht ein Fahnen-Fetischist um.

Diesen Eindruck vermittelt die Geschichte, von der ich gestern erfuhr. Es geschah in der vergangenen Woche, in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Marburger Straße. In dieser Straße gibt es einige Fahnemasten, so bekam es Euer Karl vermittelt. Und dort wehten auch sehr unterschiedliche Fahnen. Nachts um zwei Uhr wurden sie auch noch gesichtet, am Donnerstagmorgen waren fünf bis sechs davon auf einen Schlag verschwunden. Die Diebe hatten die Halteseile durchschnitten. Sie klauten unter anderem eine Fahne, die für eine Biermarke wirbt. Außerdem ließen sie die Vereinsfahne von Borussia Mönchengladbach mitgehen. Glaube kaum, dass den Tätern bewusst ist, das so eine Fahne locker mal zwischen 50 und 60 Flocken kosten kann. Nur um eine Schalke-Fahne machten sie in jener Nacht einen Bogen. Über den Grund kann ich nur rätseln: Waren die Unbekannten Schalke-Fans? Übrigens: Falls die Diebe das schlechte Gewissen plagt, können sie ihre Beute gerne in der Anzefahrer Gaststätte wieder abgeben.

Und nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis