Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lichtflächen erhellen die Unterführung

Neue Installationen Lichtflächen erhellen die Unterführung

Nach Vordächern und einem Anstrich, der vor Schmierereien schützen soll, hat die Stadt zwei Lichtflächen in der Unterführung installiert, um sie attraktiver zu gestalten.

Voriger Artikel
Nachbarin entdeckt Wohnungsbrand
Nächster Artikel
Neustädter Schüler helfen Kindern in Peru

Martin Schuldt erläuterte Bürgermeister Manfred Vollmer die neu eingebauten Lichtflächen.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf . Es leuchtet bläulich, rötlich oder grünlich, ganz so, wie es per Fernbediennung programmiert ist. Seit wenigen Tagen sind die beiden Lichtbänder in der Unterführung zwischen Stadtmitte und Einkaufszentrum in Betrieb.

Für Bürgermeister Manfred Vollmer (CDU) sind die Flächen der krönende Abschluss der Arbeiten, die die Unterführung attraktiver werden lassen sollten. „Mit dem Einbau der Lichtflächen haben wir unser Wort eingelöst“, sagte Vollmer am Freitag beim Einweihungstermin.

Während der gesamten Zeit, in der über die Aufwertung der Stadtmitte und der Bebauung des früheren Busbahnhofs diskutiert wurde, war klar, dass die Unterführung ein zentrales Bindeglied zwischen neuen Märkten und etablierter Stadtmitte werden musste.

Die beiden beinahe raumhohen Lichtflächen bestehen aus einer Stahlglaskonstruktion. Dahinter verbirgt sich energiesparende, allerdings auch teure LED-Technik. Sie ermöglicht bei entsprechender Programmierung Effekte, Licht in wechselnden Farben oder Farbübergänge, ganz nach Belieben des jeweiligen Programmierers.

Verbund­sicherheitsglas soll dem Vandalismus vorbeugen. Außerdem lässt sich das Glas vergleichsweise einfach von Schmierereien befreien. Im April vergangenen Jahres hatte die Stadt kurz vor dem Hessentag noch Vordächer anbringen, eine neue Beleuchtung installieren und die Wände streichen lassen.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr