Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
„Langenstein sucht den Faschingsstar“

Langenstein „Langenstein sucht den Faschingsstar“

Unter dem Motto „Langenstein sucht den Faschingsstar“ feierten viele in kreativen Kostümen gekleidete „Kandidaten“ im Bürgerhaus.

Voriger Artikel
Und im Frühling blüht ein Tulpenherz
Nächster Artikel
Nachwuchs befindet sich auf gutem Weg

Die Black-and-White-Inszenierung des Langensteiner Männerballetts war ein würdiger Abschluss der Faschingsveranstaltung.

Quelle: Alexandra Klee

Langenstein. Dieter Bohlen (Steffi Bauerbach) hatte sich nach Langenstein bequemt, um durch das Programm der von Volkstanzgruppe und Gesangverein organisierten Veranstaltung zu führen – Unterstützung gab es von Jurymitglied Bruce Banana (Jutta Schneider), und nach einem „Langenstein Helau“ kam das fröhliche Treiben in Gang.

Die Gardetänzer heizten die Stimmung richtig an und präsentierten ihre neuen grün-weißen Uniformen. Ihnen folgte die Jugendgruppe der Volkstanzgruppe (VTG) mit landestypischen Tänzen verschiedener Kontinente. Ebenso wie die Gardefrauen konnten auch die Jugendlichen sich vor Zugaben kaum retten und ausgelassene Feierstimmung machte sich bis in die letzten Reihen breit.

Neben dem Showtanz der „Military Girls“ und dem Tanz der VTG-Erwachsenegruppe als Eskimos und Eisbären lieferte die Quizshow „Wetten, dass …“ mit Gottschalks Nachfolger Manuel Weitzel und Heiko Stock ein optisches und technisches Highlight. Es gab nicht nur eine  Liveschaltung zur Außenwette, sondern es traten auch Stars auf wie Chris De Burgh (Christel Berg) mit dem Song „Lady in Red“ und Heino (Heiko Stock) – sie brachten den Saal zum Kochen. Den sensationellen Abschluss des Langensteiner Faschings bildete das Männerballett mit ihrer Black-and-White-Inszenierung.

von Alexandra Klee

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr