Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Kultur soll die Innenstadt beleben
Landkreis Ostkreis Kultur soll die Innenstadt beleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 04.05.2017
Olaf Hausmann und Hannelore Wachtel präsentieren auf dem Marktplatz das erste Plakat für die Veranstaltungsreihe „Kirchhain – sehen, hören, genießen“. Foto: Matthias Mayer
Kirchhain

Der erste Workshop mit Bürgerbeteiligung habe die herausragende Bedeutung einer lebendigen Innenstadt für Kirchhain bestätigt, sagte Bürgermeister Olaf Hausmann. Der Sozialdemokrat stellte zusammen mit Hannelore Wachtel, Vorsitzende des Verkehrsvereins und Kirchhainer Stadträtin, ein Konzept für eine Veranstaltungsreihe vor, das unter dem Titel „Kirchhain - sehen, hören, genießen“ der Belebung der Innenstadt dienen soll. Dabei spielen die Kultur und die Kirchhainer Kulturträger eine zentrale Rolle.

„Wir möchten die Kirchhainer und die Kunden aus dem Umfeld in die Innenstadt bringen mit dem Ziel, dass sie nach ihrem Einkauf noch einen Grund haben, zu bleiben, ein Glas Wein zu trinken und etwas Schönes zu hören und zu sehen“, skizzierte Olaf Hausmann die Zielsetzung des Projekts.

Worum es da geht, wird schon bei der Premiere am Donnerstag, 11. Mai, auf dem Marktplatz deutlich. Ab 18 Uhr spielt dort die Big Band der Alfred-Wegener-Schule. Die Big Band wird mit einer Mischung aus Jazz, Swing und Rhythm‘n‘Blues für gute Feierabendlaune sorgen.

Angedacht sind in der warmen Jahreszeit zwischen Mai und September eine Veranstaltung pro Monat, jeweils an einem Donnerstag. Welchen Anlass gibt es für die Auflage dieser Veranstaltungsreihe? Hannelore Wachtel sieht den Anlass in der Absicht des Bürgermeisters, die Innenstadt gemeinsam mit dem Einzelhandel attraktiver zu gestalten. „Bislang hat der Verkehrsverein mit Ausnahme des Neujahrssmarkts alle Veranstaltungen allein gemacht. Olaf Hausmann will mit uns einen gemeinsamen Weg gehen. Das finden wir gut. Den Wunsch nach einem gemeinsamen Weg gab es schon immer - aber er wurde nicht realisiert“, erklärte die oberste Interessenvertreterin des Kirchhainer Einzelhandels.

Der Verkehrsverein habe in seiner 60-jährigen Geschichte nach und nach Veranstaltungen „geerbt“, die zum Teil einen erheblichen Aufwand bedeuteten. Den Arbeitsaufwand für die neue Veranstaltungsreihe erachtet Hannelore Wachtel als überschaubar. Sie sieht die Zielgruppe nicht zuletzt in den Kirchhainern, „die hier wohnen, aber nicht am Leben in der Stadt teilnehmen.“ Es sei nicht jedermanns Sache, sich am Neujahrsmarkt durch die Massen zu schieben. Die neue Veranstaltungsreihe sei ein Kontrapunkt zu den Massenereignissen und habe gute Chancen, sich nach dem Vorbild des Moonlight-Shoppings durchzusetzen.

Die Termine:

n Donnerstag, 11. Mai, 18 Uhr, Marktplatz: Die Big Band der Alfred-Wegener-Schule spielt. n Donnerstag, 29. Juni, Hexenturm, 18.30 Uhr: Das Quetschemus-Theater Betziesdorf spielt die Komödie „Ein Flohmarkt“. n Donnerstag, 26. Juni, 18.30 Uhr, am Bahnhof: „ The Heads“ spielen Rock‘n‘Roll. n Freitag, 11. August,, 17 Uhr, Innenstadt: Moonlight-Shopping. n Donnerstag, 7. September, 18.30 Uhr, Marktplatz: Abend der Kirchhainer Chöre.

von Matthias Mayer

Die Martin-von-Tours-Schule hat sich auf den Weg zur "Umweltschule" gemacht. Während eines Klima- und Umweltschutztages gab es zahlreiche Infos, zudem wurde eine Streuobstwiese angelegt.

04.05.2017

Mit Kosten in Höhe von etwas mehr als 200000 Euro hatte die Stadt für den Umbau des Feuerwehrhauses Roßdorf gerechnet. Doch nun erhielt sie schlechte Nachrichten.

04.05.2017

Geprägt von einer ganz besonderen Stimmung zieht der ökumenische Motorradgottesdienst Jahr für Jahr mehr Motorradfahrer an. Über 250 Biker holten sich zur Eröffnung der Saison Gottes Segen.

03.05.2017
Anzeige