Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Kreis verspricht: Engpass verschwindet
Landkreis Ostkreis Kreis verspricht: Engpass verschwindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:49 06.08.2010
Seit 2007 fahren Autos nur noch über eine Seite der Brücke in Langenstein, die über die Main-Weser-Bahn führt. Für Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als zwölf Tonnen ist sie ganz gesperrt. Quelle: Michael Rinde

Langenstein. Die „Zeichen der Zeit“ am Hinweisschild „Brückenschäden“ auf der Bahnbrücke sind deutlich zu sehen. Es ist mittlerweile angegrünt. Seit dem Jahr 2007 ist die Brücke nur noch einseitig befahrbar, so schwer hat der „Zahn der Zeit“ mittlerweile an ihr genagt. Für Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als zwölf Tonnen ist sie ganz gesperrt.

Eigentlich, so sahen es die Pläne beim Landkreis mal vor, hätte spätestens in diesem Jahr an der Brücke etwas passieren sollen. Sie ist seinerzeit lediglich nur provisorisch gesichert worden, nachdem eine Untersuchung ergab, dass sie einsturzgefährdet war. Dass die Brücke schwere Schäden hat, ist beim Blick auf die Schäden und Absenkungen an der gesperrten Fahrbahnseite nicht zu übersehen.

Doch der Kreis verschob das Sanierungsprojekt, nicht zuletzt aufgrund der sich in die Länge ziehenden Abstimmungsgespräche mit der Bahn AG. Vor ziemlich genau einem Jahr versprach der Landkreis allerdings, dass im nächsten Jahr an der Brücke gebaut werden soll. Bisher sieht auch vieles danach aus, dass sich dieses Terminversprechen einhalten lässt. „Bei uns hat die Brücke oberste Priorität“, sagt Stephan Schienbein, stellvertretender Pressesprecher des Landkreises. Der Landkreis hat für seine Straßen und Brücken eine Prioritätenliste erstellt.

Schienbein geht zum jetzigen Zeitpunkt sicher davon aus, dass das Brückenprojekt im nächsten Jahr angegangen wird, wann genau, das kann er aber noch nicht vorhersagen. Denn das hängt entscheidend davon ab, ob und wann das Land Hessen Geld bereitstellt.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Beim Tag des offenen Denkmals am 12. September will die Stadt Kirchhain ihr Bahnhofsgebäude teilweise öffnen. Die OP war bei einer Begehung des dreiflügligen Hauses dabei.

05.08.2010

Wer jetzt in den Sommerferien durch Kirchhain fährt, muss etwas Zeit mitbringen. Unumgängliche Arbeiten am Kanalnetz der Stadt bringen Umleitungen oder Wartezeiten vor Baustellenampeln mit sich.

04.08.2010

Ausgerechnet 30 Tonnen Ferrero-Schokolade schafften es am Dienstag nicht ins Regal, sondern in den Straßengraben.

16.08.2010