Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kolonialer Glanz kehrt zurück

Fassaden-Sanierung Kolonialer Glanz kehrt zurück

Kirchhhain. Innen hui, außen pfui - so präsentierte sich das stolze klassizistische Bürgerhaus Borngasse 29 nach der aufwändigen Innensanierung und dem Anbau eines Treppenhauses mit Fahrstuhl.

Kirchhain. Das Haus, das dem Kirchhainer Jugend- und Kulturzentrum (Jukuz) vielfältige Räumlichkeiten für seine offene Jugendarbeit bietet, soll jetzt auch äußerlich im alten Glanz erstrahlen. Die Arbeiten zur Fassadensanierung haben begonnen und werden nach Auskunft von Bürgermeister Jochen Kirchner bis in den September hinein andauern.

Wie Kirchner berichtete, soll die Fassade nach historischem Vorbild im Kolonialstil rekonstruiert werden. In diesem Stil habe ein Mitglied der Kirchhainer Kaufmannsfamilie Römer nach seiner Rückkehr aus Brasilien die Fassade gestaltet.

Kernstück der 170000 Euro teuren Fassadensanierung sind drei prächtige Holzportale, mit denen der Haupteingang uvon Matthias Mayernd die beiden großen Fenster zu beiden Seiten umbaut werden. Das Projekt wird mit 140000 Euro gefördert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis