Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kleines Wegstück mit großer Wirkung

Anschluss an Radwegnetz Kleines Wegstück mit großer Wirkung

Für Josbach ist ein langgehegter Wunsch Wirklichkeit geworden: Der nördlichste Rauschenberger Stadtteil ist jetzt an das Radwegenetz des Landkreises angeschlossen.

Voriger Artikel
Spielräume sind denkbar knapp
Nächster Artikel
Brand im Kinderzimmer: Familie entkommt rechtzeitig

Ute Klös-Badenhausen (2. von rechts), Norbert Rühl (4. von rechts) und Michael Emmerich (Mitte) gaben den Radweg frei. 2. von links: Bürgermeister Manfred Barth.

Quelle: Matthias Mayer

Josbach. Möglich machte dies der Bau eines rund 700 Meter langen Weges, der die Josbacher Schutzhütte mit dem vorhandenen Weg an der Niedlingsmühle verbindet.

Damit können Radler, wie Josbachs Ortsvorsteher Michael Emmerich während der offiziellen Freigabe des Weges erklärte, abseits der B 3 gefahrlos Halsdorf erreichen. Nicht nur wegen der Schule gebe es vielfältige Beziehungen zwischen Josbach und Halsdorf, sagte Emmerich.

Die direkte Verbindung nach Halsdorf schaffe zugleich die Anbindung an das Radwegenetz Richtung Kirchhain und Richtung Gemünden. Emmerich bezeichnete den jetzt fertiggestellten Radweg als „Light-Version“, die vielleicht mit Hilfe von Sponsoren-Geldern aufgewertet werden könne.

Wie Bürgermeister Manfred Barth (parteilos) erklärte, hat die Stadt Rauschenberg den Weg ausschließlich mit Eigenmitteln in Höhe von 34.000 Euro finanziert. Er sei froh, dass der Weg elf Jahre nach den ersten Vorgesprächen endlich befahrbar sei. Der Weg bringe eine deutliche qualitative Verbesserung für Josbach.

von Matthias Mayer

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr