Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kirchhainer geht Gaunern nicht auf den Leim

Betrugsversuch Kirchhainer geht Gaunern nicht auf den Leim

Ein Mann aus einem Kirchhainer Ortsteil erschien am Donnerstag mit der schriftlich auf dem Postweg eingegangenen Zahlungsaufforderung
der Firma Perfect Forderungsservice AG aus Berlin bei der Polizei.

Voriger Artikel
Heiraten im Großseelheimer Heimatmuseum
Nächster Artikel
Neustadt: Gedenktafel oder Stolpersteine?

Die Polizei warnt: Vorsicht bei unbekannten Zahlungsaufforderungen.

Quelle: Thorsten Richter

Kirchhain. Mangels bekannter bestehender Forderungen oder vorangegangener Mahnungen, wandte sich der Mann mit der Vermutung, dass hier ein Betrugsversuch vorliegt, andie Polizei. Tatsächlich sprechen die ersten Ermittlungen sehr dafür, dass dieses Schreiben alles andere als seriös ist.

Laut Polizei ist das Schreiben eine billige Farbkopie, das angegebene Konto liegt in Belgien und der Brief kommt gar nicht aus Berlin, sondern aus Aachen.

In Mittelhessen liegen bereits mehrere Anzeigen vor. Die Kripo geht tatsächlich von  einem gefakten Schreiben und damit von einem Betrugsversuch aus.
Sie warnt: Vorsicht, wenn derartige Zahlungsaufforderungen wie aus dem nichts im Briefkasten liegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr