Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kirchhain will Müllgebühren senken

Umwelt Kirchhain will Müllgebühren senken

Zum dritten Mal in Folge beabsichtigt die Stadt Kirchhain ihre Müllgebühren zu senken. Bürger sollen vier bis fünf Prozent weniger bezahlen.

Voriger Artikel
Der Kreisverkehr kommt
Nächster Artikel
Fans hoffen auf Silbermond-Auftritt in Stadtallendorf

15.500 Abfallgefäße stellt die Stadt Kirchhain ihren Bürgern leihweise zur Verfügung. Bei einer Neuanschaffung müsste Kirchhain 400.000 Euro investieren.

Quelle: Tobias Hirsch

Kirchhain. Der Umweltausschuss hat bereits zugestimmt. Der Haupt- und Finanzausschuss wird in der nächsten Woche darüber befinden. Abschließend hängt die Entscheidung dann an der Stadtverordnetenversammlung, die in zwei Wochen tagt. Wird der Beschluss angenommen, können sich die Kirchhainer bereits ab dem 1. Januar über günstigere Müllgebühren freuen.

Tritt die neue Abfallsatzung in Kraft, wovon die Mitglieder des Umweltausschusses ausgehen, ist das die dritte Gebührensenkung in Folge. „Die Mandatsträger werden sicher nicht dagegen stimmen, da es eine Verbesserung für die Bürger bedeutet“, sagte Dr. Erhard Mörschel, Vorsitzender des Umweltausschusses. Bereits Anfang 2009 haben die Stadtverordneten die Müllgebühren um bis zu 8,8 Prozent gesenkt.

Diesmal steht eine Senkung von vier bis fünf Prozent an. In absoluten Zahlen bedeutet dies bei einem 240-Liter-Restmüllgefäß eine Ersparnis von 1,40 Euro im Monat. Bei einem 1.100-Liter-Restmüllgefäß zahlt der Nutzer sogar fünf Euro im Monat weniger.

von Tobias Hirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr