Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Kirchhain bekommt Millionen
Landkreis Ostkreis Kirchhain bekommt Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 11.11.2010
In den Jahren 2012 und 2013 will Kirchhain den Feuerwehrstützpunkt am Festplatz sanieren. Quelle: Michael Rinde

Kirchhain. Dank ihrer Schnelligkeit bei der Antragsstellung profitiert die Stadt Kirchhain gleich zweimal vom Investitionspakt, einem Förderprogramm von Bund und Land Hessen.

Das hessische Wirtschaftsministerium teilte mit, dass Kirchhain allein 1,1 Millionen Euro aus diesem Programm für die energetische Sanierung des Bürgerhauses erhält. Weitere 790.000 Euro Förderung kommen der Sanierung des Feuerwehrstützpunktes am Festplatz zugute.

Die Fördersummen sind gewaltig, allerdings muss die Stadt ein Drittel der Bausummen aus dem eigenen Haushalt aufbringen, zusammengerechnet sind das bei beiden Projekten mehrere hunderttausend Euro, die Kirchhain investieren muss. Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) hält das aber für finanzierbar, auch wenn die Stadt ein weiteres Großprojekt bereits beschlossen hat.

Ab 2012 will Kirchhain sein südliches Entree Kreisverkehr, Ohmbrücke und die Straßen Amöneburger Tor und Untergasse aufwerten. Finanzieren will die Stadt das mit Hilfe eines neuen Modells, für das Ratenzahlungen mit dem Bauunternehmer vereinbart werden sollen. Beinahe zeitgleich stünde die Bürgerhaussanierung, gleich gefolgt von den Arbeiten am Feuerwehrstützpunkt an. Das Förderprogramm schreibt vor, bis wann die Arbeiten abgeschlossen sein müssen. Kirchner verweist auf Nachfrage der OP darauf, dass ab 2014 Tilgungen für die Ablösung der Kirchenbaulasten wegfallen werden, was den Haushalt wiederum entlastet „Wir müssen diese beiden Projekte jetzt angehen. So eine Förderung bekommen wir nicht wieder“, unterstreicht Kirchhains Kämmerer.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Anzeige