Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder freuen sich auf den Auftritt mit einem Star

Stadtallendorf Kinder freuen sich auf den Auftritt mit einem Star

Der Sänger Andreas Fulterer hat ausschließlich Lieder in sein Repertoire aufgenommen, die „nahe am Leben“ sind. Er will keine „Kuschel-Klischees“ bedienen.

Voriger Artikel
Kirchhain reduziert Winterdienst
Nächster Artikel
Land ehrt Emsdorfer Lebensretter

Jessica Michel, Christian Schmidt und Herbert Balzer.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Vielen ist Andreas Fulterer als früherer Sänger der Kastelruther Spatzen bekannt. Inzwischen hat sich Fulterer als Solokünstler etabliert. Am 14. Dezember gastiert der Südtiroler in der Stadtallendorfer Stadthalle.

Sein Konzert trägt den Titel „Weihnachtszauber aus den Dolomiten“. Seine zweisprachige Herkunft, er spricht italienisch und deutsch, garantiere bereits für Leidenschaft, versprechen die Veranstalter. Doch eine Abweichung vom klassischen Programm eines Konzertes gibt es.

Auf Anregung von Andreas Fulterer hat sich der Gemündener Konzertveranstalter Depro auf die Suche nach einem Kinder- und Jugendchor gemacht – und wurde in Erksdorf prompt fündig. Beim Männer- und Gemischten Chor Erksdorf gibt es seit 2002 einen Kinderchor, aus dem dann auch der Jugendchor hervorging.

Drei Lieder tragen die 28 jungen Sänger von Kinder- und Jugendchor an diesem Abend zum Programm bei. Zwei Lieder hat Andreas Fulterer den Kindern vorgegeben. Eines ist ein von ihm geschriebenes Weihnachtslied.

„Unser Motto lautet einer für alle, alle für einen“, sagt Jessica Michel. Deshalb sei es auch kein Problem gewesen, mehrere Kinder mit Behinderungen in die Chöre zu integrieren. Karten für das Konzert mit Andreas Fulterer gibt es im Vorverkauf bei Brillen-Optik-Dewner und Lenis Buchladen in Stadtallendorf und bei der OP im Schlossberg-Center in Marburg.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr