Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Kinder feiern ihren Tag ganz groß

Weltkindertag Kinder feiern ihren Tag ganz groß

Um dem Motto „Kinder brauchen Zeit“ gerecht zu werden, verlegen die Neustädter ihren Weltkindertag kurzerhand auf Samstag, 29. September. Aber dann soll es ein Fest im Familienzentrum „Regenbogen“ geben.

Voriger Artikel
Amöneburg feiert den Friedensschluss
Nächster Artikel
Amt gibt nach: Ampel für Momberg kommt

Franziska Pikos (5, von links), Alexander Lomin (4) und Milena Pletinev (4) freuen sich auf den Weltkindertag, den sie in ihrem „Regenbogen“ feiern werden.Foto: Florian Lerchbacher

Neustadt. Der 20. September passt den Neustädtern nicht recht in den Terminkalender, um mit dem Weltkindertag auf das Recht des Nachwuchses auf Spiel und Freizeit, auf elterliche Fürsorge und auf Beteiligung angemessen hinzuweisen.

Warum den Termin also nicht auf ein Wochenende verlegen, wenn viel mehr Zeit ist, Kindern selbige zu geben? Noch dazu ist die Einweihung des Kindergarten-Neubaus ein Jahr her, und die Einrichtung ist auf bestem Wege zum Familienzentrum. Es gibt also richtig etwas zu feiern - und das werden die Neustädter am Samstag, 29. September, von 11 bis 17 Uhr.

Prominent soll es gleich zu Beginn werden: Als Schirmherr kommt Regierungspräsident Dr. Lars Witteck um 12.30 Uhr zur offiziellen Eröffnung des Festes in den „Regenbogen“. Außerdem singt Patrick Heidenreich aus Schwalmstadt zwei Lieder mit den Kindern und sorgt anschließend für das musikalische Rahmenprogramm.

Ihm zur Seite stehen von der Martin-von-Tours-Schule (MvTS) ein Chor und eine Trommlergruppe, der Kinderchor Wasenberg sowie einige Rapper, die über den für die Stadtjugendpflege zuständigen Verein bsj zur Musik gekommen sind, ein. Außerdem treten eine Zumba-Bewegungsgruppe und eine Standard-Tanzgruppe der Volkshochschule, eine Tanzgruppe des VfL Neustadt, eine türkische Kindertanzgruppe sowie die Kinder des Familienzentrums auf.

Die Verkehrsschule Stadtallendorf bereitet einen Bewegungsparcours vor, der bsj baut eine Kletterwand auf und die Freiwillige Feuerwehr bietet ebenso wie die Partnerzahnarztpraxis Geitz/Wiegand verschiedene Aktionen an. Die Kooperationspartner des Familienzentrums sind mit Ständen vertreten.

Kleiner Flohmarkt für Kinder von Kindern

Die „Sandelfe“ lädt zum Malen mit Sand, Steinmetz Hans Heinrich Thielemann bearbeitet mit den Kindern Speckstein und der Akionskreis „Straßenmalerfestival“ präsentiert sich. Weiterhin nehmen das Deutsche Rote Kreuz und der Förderverein der MvTS teil. Zu guter Letzt bereiten Claudia Orth und ihre Kolleginnen vom „Regenbogen“ einen Flohmarkt vor - den sie inzwischen zum Flohmarkt „von Kinder für Kinder“ gemacht haben. Grund ist der große Erfolg der vergangenen Veranstaltung des Bürgerparkvereins vor einigen Wochen, als so viele Anbieter wie noch nie ihre Stände aufbauten. „Dann würde die Allee ja nicht reichen“, witzelt die Einrichtungsleiterin im Gespräch mit der OP.

Während die einen spielen, staunen und sich amüsieren, sorgen die anderen dafür, dass die Feier ein Erfolg wird: Die fleißigen Helfer sind Soldaten aus Stadtallendorf von der Patenkompanie der Stadt Neustadt.

Sie sorgen für Aufbau, Abbau, Zelte, Erbsensuppe und kümmern sich um den Grill. Und wer auf Gegrilltes keine Lust hat, der kann sich auf türkische Gericht, Kuchen und vieles mehr freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr