Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Junge Models haben Lampenfieber
Landkreis Ostkreis Junge Models haben Lampenfieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 31.05.2012
Ein Höhepunkt des Schulfestes war die Modenschau. Kleines Foto: Die Schüler der Klasse G7b hatten Spaß beim Kinderschminken.Fotos: Karin Waldhüter
Stadtallendorf

Wummernde Bässe waberten durch die Luft. Fotoapparate blitzten auf und nehmen die jungen Models ins Visier. „Kadir, du bist der Beste“, steht auf einem Plakat geschrieben, das eine Gruppe Schüler in die Höhe hält. Applaus brandete auf und neugierig wendeten sich die Köpfe der Besucher dem Laufsteg zu.

Mit Beginn der Modenschau war der Stimmungshöhepunkt des großen Schulfestes erreicht. 21 Schülerinnen und Schüler der Klassen sieben, acht und neun präsentieren, unter dem begeisterten Beifall von hunderten Zuschauern, gekonnt die neueste Abend- sowie aktuelle Freizeitmode, Schuhe und Accessoires zweier Stadtallendorfer Firmen.

Für die Jungmodels auf ihren High Heels war das kein leichter Auftritt. „Mir zittern die Hände, hoffentlich schaff ich das, mein Herz pocht wie verrückt“, erklärten hinter den Kulissen der Modenschau aufgeregt die Schülerinnen der Klasse G8a Lorena, Isabel und Elisabetta. Zwei Monate hatten sich die Jungmodels auf ihren Auftritt vorbereitet, hatten Choreografien einstudiert und das richtige Laufen geübt. Am Ende gab es begeisterte Pfiffe und eine Menge Applaus für die Schülerinnen und Schüler. Schülerin Jessica Stark führte durch die rund 40-minütige Modenschau, die mit der Präsentation der Schulkleidung, die an diesem Tag am Stand des Fördervereins auch gekauft werden konnte, endete. Auch für die drei Lehrerinnen Olga Gabriel, Anja Dennig und Aynur Bal, die Modenschau ermöglicht hatten, gab es viel Applaus.

Die Gesamtorganisation des Festes teilten sich der kommissarische Schulleiter Urban Sersch, Walter Gruß und die Leiterin des gymnasialen Zweigs Cornelia Gampe. „Das Wetter ist toll und die Stimmung ist perfekt!“, erklärt Gampe begeistert und mehr als zufrieden mit dem Verlauf.

Überall auf dem großen Gelände gab es Aktionen und Besucherandrang. Eltern, Schüler, Lehrer und Vereine boten eine Vielfalt an Ständen und Aktionen und ein großes Angebot an außergewöhnlichen internationalen Spezialitäten, die viele Klassen in Zusammenarbeit mit ihren Klassenlehrern vorbereitet hatten, ließen kulinarisch keine Wünsche offen.

Neben einer Autorenlesung der Stadtallendorferin Tanja Konopka, zeigte die Feuerwehr Stadtallendorf Atemschutzübungen und präsentierte ein Fahrzeug. Das Technische Hilfswerk Ortsgruppe Marburg war vor Ort, um spielerisch den Schülern die Arbeit des Hilfswerks näher zu bringen.

Außerdem gab es eine Tombola mit über 1000 Preisen, ein Flohmarkt und Mitmachangebote wie Rope­skipping, Slackline, Mountainbike, Gokart-Parcours, Kinderschminken und Waveboarding. Die Gruppe „Street­dance Deluxe“ zeigten ihre Tänze und die Kreisverkehrswacht Bad Arolsen simulierte einen Auffahrunfall mit 10 Stundenkilometern.

Unter der Leitung von Angelika Dittschar präsentierte die Klasse sechs das Theaterstück „Der begehrte Apfel“ und die Schulband sorgte auf dem Sportplatz für gute Stimmung.

von Karin Waldhüter

Ostkreis Aus dem Gericht - Nur noch eine Chance

Beim Schlusswort blickte der hagere Angeklagte starr geradeaus und sagte: „Ich möchte noch eine Chance.“ Und dann fiel das Urteil: ein Jahr und sechs Monate Freiheitsstrafe ohne Bewährung.

30.05.2012

Außergewöhnliche Vor-fälle erfordern außergewöhnliche Schritte: Zum ersten Mal in seiner Amtszeit lud Rauschenbergs Stadtverordnetenvorsteher Norbert Ruhl (FBL) am Dienstagabend zu einer außerordentlichen Sitzung ein.

30.05.2012

Traditionell nahmen die Mitglieder des Schützenvereins Wohra auf der Suche nach ihrem neuen König den Reichsapfel, das Zepter und die Krone eines selbst angefertigten Sperrholzadlers ins Visier.

30.05.2012