Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Jetzt fehlen nur noch Verantwortliche
Landkreis Ostkreis Jetzt fehlen nur noch Verantwortliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 22.06.2010
Für 12.000 Euro hat die Gemeinde Wohratal dieses „Wohnmodul“ gekauft, dass sie nun 11- bis 16-jährigen Halsdorfern als Jugendclub zur Verfügung stellen will. Quelle: Michael Rinde

Halsdorf. „Die Gelegenheit ist günstig“, sagt Halsdorfs Ortsvorsteher Hans-Georg Scheufler. Schon vor drei Jahren hatten er und Bürgermeister Peter Hartmann mit Jugendlichen über deren Wunsch nach einem Jugendraum gesprochen. „Damals konnten wir ihnen keinen Raum anbieten. Jetzt sind wir in einer anderen, glücklicheren Lage“, freut sich der Ortsvorsteher. Die Gemeinde hat für rund 12.000 Euro aus der Insolvenzmasse der Firma Wohrataler Holzhaus Rühl GmbH ein sogenanntes „Wohnmodul“ erworben, das sie den Jugendlichen als Jugendclub zur Verfügung stellen will. „Das ist ein solides, komfortables Gebäude mit einem großen Raum sowie einem Balkon, einem Abstellraum und einer Küche“, erklärt Scheufler und warnt: „Ich hoffe, dass wir jemanden finden, der die Verantwortung übernimmt – denn sonst stellt die Gemeinde das Modul jemand anderem zur Verfügung. Das Interesse daran ist groß.“

Die Halsdorfer brauchen also Freiwillige, die sich um die Organisation und somit als eine Art Betreiber engagieren: „Es muss ja einen Ansprechpartner geben und jemanden, der zum Beispiel die Schlüssel verwaltet.“ Der Bürgermeister ergänzt: „Die Jugendlichen vereinbaren mit der Gemeinde konkrete Vorgaben für die Nutzung wie zum Beispiel Verantwortlichkeit, Nutzungsregelungen, feste Öffnungszeiten und Alkoholverbot.“ Zudem sollten sie einen Sprecher ernennen, der Kontakt zur Gemeinde hält.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Seit Ende der vergangenen Woche geht es auf der Homepage des Kulturspektakels rund, die Kartenbestellungen häufen sich, und es wird deutlich: Die Vorbereitungen gehen in die heiße Phase.

21.06.2010

6,5 Millionen Euro kostete die Sanierung des Stadtallendorfer Bahnhofs. Eigentlich sollte er barrierefrei sein. Doch mehrmals funktionierte der Aufzug abends nicht – und das ist vor allem für Rollstuhlfahrer fatal.

21.06.2010

Szenen wie im Film: Mann widersetzt sich seiner Festnahme und flüchtet vor der Polizei.

18.06.2010
Anzeige