Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Interesse an Geflügel und Kaninchen nimmt ab

Kleintiermarkt fällt klein aus Interesse an Geflügel und Kaninchen nimmt ab

Der 17. Kleintiermarkt der Arbeitsgemeinschaft der Kleintierzüchter machte seinem Namen ungewollt alle Ehre: Kleine Tiere, kleine Ausstellungsfläche und die kleine Besucherzahl prägten das Geschehen in der Kirchhainer Markthalle.

Voriger Artikel
Antworten aus erster Hand
Nächster Artikel
Suppen-Jury fällt Entscheidung schwer

In der Kirchhainer Markthalle weist ein Schild auf die artgerechten Größen von Präsentations-Käfigen hin. Foto: Klaus Böttcher

Kirchhain. „Wir haben hier ein Kaninchen gekauft. Wir halten viele Kaninchen - als Hobby, aber auch für den Kochtopf“, erzählt ein Ehepaar aus dem Vogelsbergkreis, das namentlich nicht genannt werden möchte. Das soeben gekaufte Tier wird in einem Transportkasten verstaut, der für den Laien zu klein erscheint. In dem Kasten kann sich das Tier nicht drehen und wenden. Das ist sicherlich nicht bezeichnend für die Kleintierzüchter, bei denen die artgerechte Tierhaltung ganz oben auf der Agenda steht.

Da die Feuerwehr wegen der Umbauarbeiten am Stützpunkt die Markthalle derzeit als Garage für ihre Einsatzfahrzeuge nutzt, stand für den Kleintiermarkt nur der vordere Hallenteil zur Verfügung. Aber auch der vordere Teil der Halle war lange nicht voll besetzt. „Es werden immer weniger Aussteller und Besucher“, bedauerte ein Kirchhainer Kleintierzüchter.

Für die, die gekommen waren, gab es verschiedene Tauben-, Hühner- und Kaninchen-Rassen. Trotz des mäßigen Zuspruchs erfüllte der Markt seinen Zweck. Der Kleintiermarkt ist für die acht beteiligten Vereine der Kleintierzüchter, die sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben, in erster Linie eine Präsentationsplattform für ihre Tiere. Sie sprechen mit Gleichgesinnten über ihr Hobby, erzählen Besuchern etwas über ihre Tiere oder geben Anfängern wertvolle Tipps. Natürlich wäre es kein Markt, wenn nicht das eine oder andere Tier dabei den Besitzer wechseln würde, sei es durch Tausch oder durch Verkauf.

Trotz des schrumpfenden Interesses bleibt die Kirchhainer Markthalle für die Freunde der Kleintierzucht ein beliebter Treffpunkt und für junge Familien mit kleinen Kindern ein Erlebnis. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Kleintierzüchter werden nicht müde, den Besuchern zu vermitteln, dass der verantwortungsvolle Umgang mit Tieren bei ihnen im Vordergrund steht. Dazu zählen die artgerechte Haltung und Pflege ebenso wie die Fütterung und Gesunderhaltung der Tiere.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr