Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Im Wald könnte es rundgehen

Windkraft Im Wald könnte es rundgehen

In Amöneburg wird bereits auf Energie aus Biogas- und Solaranlagen gesetzt. Nun gibt es erste Überlegungen für Windräder, die im Wald bei Mardorf und Roßdorf stehen könnten.

Voriger Artikel
Wolferode feiert sechs Tage lang
Nächster Artikel
Musik, Fassbier und ein guter Marsch

Der Wald bei Mardorf und Roßdorf könnte ein Standort für Windräder sein.

Quelle: Tobias Hirsch

Amöneburg. „Das ist schon fast idyllisch: Ein kleiner Weg führt zum Windpark im Wald bei Hilchenbach im Siegerland. Es kommen immer wieder Besuchergruppen, die sich die Anlagen anschauen“, berichtet Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg von einem Ausflug, den er mit rund 25 Waldinteressenten unternommen hat. Die kleine Gruppe wollte sich über Windräder im Wald informieren, da eine solche Anlage auch für den Wald bei Mardorf und Roßdorf interessant sei. „Wir haben schließlich einige gut erschlossene Gebiete, in denen es Flächen gibt, die ohnehin vom Windwurf durch die großen Stürme der jüngeren Vergangenheit betroffen sind“, ergänzt der Bürgermeister und betont: „Windenergiegewinnung im Wald ist im Kommen.“

Ein Großinvestor habe auch schon Interesse bekundet, sagt der Bürgermeister. Und auch das Fazit der Waldinteressenten sei nach dem Kurztrip positiv ausgefallen. „Allerdings gibt es noch intensiven Diskussionsbedarf“, hebt Richter-Plettenberg hervor und fügt an, dass die Eigentümer der Waldflächen noch kein Votum abgegeben hätten. „Charmant wäre allerdings, dass wir nicht von Privateigentümern sondern von einer Waldgenossenschaft sprechen – das heißt, ein bunter Kreis von Eigentümern würde vom Ertrag der Windenergie profitieren. Und da die Stadt in Roßdorf Miteigentümer ist, würde sie Gewinn machen.“ Zudem lege er Wert darauf, dass sich auch andere Bürger beteiligen könnten, wenn ein Windpark umgesetzt würde.

von Florian Lerchbacher

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr