Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Hunderte Kinder bekommen Medaillen

Kinderfest in Kirchhain Hunderte Kinder bekommen Medaillen

Zum Auftakt des 15. Kinderfestes in Kirchhain ließen sich mehr als 150 Kinder und Eltern ein Frühstück schmecken. Danach begann die Jagd nach "olympischen" Medaillen.

Voriger Artikel
Auf Freude am Lernen folgt tiefer Frust
Nächster Artikel
Ein Happy Birthday für die Sportler

Mit einem großen Kinderfrühstück an der gedeckten Tafel begann am Freitagmorgen das Fest für die Kleinen. Kleines Bild: Beim Kinderflohmarkt erwiesen sich viele junge Teilnehmer bereits als versierte Händler. Fotos: Rinde / Nahrgang

Kirchhain. Nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt saßen Kinder und Erwachsene vereint an der großen Tafel. Mancher Passant bedauerte es am Freitagmorgen, dass er bereits gefrühstückt hatte. An der Tafel ließen es sich die kleinen und größeren Frühstücksfans zunächst einmal ordentlich schmecken, bevor sie auf den kleinen Olympia-Parcours beim Kirchhainer Kinderfest starteten.

Das Frühstück war eine der beiden Neuerungen, die die Veranstalter vom Werbekreis Kirchhain ausprobierten. Bei der Frühstückstafel bekamen die Veranstalter Unterstützung von Sponsoren wie einer Kirchhainer Bäckereifiliale und vielen Helfern. 150 Frühstücksportionen hatte der Werbering vorbereitet, alle fanden ihre Abnehmer.

Ein englischer Bobby, viel mehr eine täuschend echt dekorierte Schaufensterpuppe, warb für eine der vielen Stationen beim Spieleparcours. Dort ging es um Zielgenauigkeit beim Bogenschießen. An andere Stelle mussten die Kleinen zeigen, wie gut sie mit dem Hula-Hop-Reifen klar kamen. Oder sie mussten beweisen, wie weit sie einen Teebeutel werfen konnten. Anders als beim Original, den Olympischen Spielen, bekam bei diesem Wettkampf jedes Kind, das den Parcours komplett schaffte, eine Medaille.

Viele Kirchhainer Einzelhandelsgeschäfte beteiligten sich mit Stationen oder kleinen Aktionen rund um das Motto des Kinderfestes, das auch vom idealen Wetter profitierte.

Auf dem Marktplatz gab es ab Freitagmittag die zweite Neuerung des Festes: einen Flohmarkt für Kinder. An 16 Ständen verkauften die Kleinen Spielzeuge oder Bücher, die sie nicht mehr benötigten. „Und wie ich von einigen der jungen Aussteller gehört habe, gab es gute Geschäfte“, freute sich Frank Armbruster vom Organisationsteam des Werbekreises. Allein an der Olympiade nahmen am Freitag 500 Kinder teil, schätzt Armbruster. „Wir überlegen jetzt, ob wir Frühstück und Flohmarkt zu festen Einrichtungen machen“, kündigt er angesichts des Erfolgs an. Als nächste Großveranstaltung der Kirchhainer Einzelhändler ist am 10. August das beliebte „Moonlight-Shopping“ mit Livemusik geplant.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr