Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Großes Interesse an kleiner Welt

Modellbaubörse Stadtallendorf Großes Interesse an kleiner Welt

40 Aussteller aus ganz Hessen präsentierten am Sonntag den Besuchern der ersten Modellbaubörse und -ausstellung in Stadtallendorf die Ergebnisse ihrer Arbeit.

Voriger Artikel
Schlemmen für Patenkind
Nächster Artikel
Reichlich Kunst für einen guten Zweck

Peter Ulrich (von links) präsentiert zusammen mit den Modellbauern Bernd Schieb und Matthias Schneider aus Stadtallendorf das Modell einer Lokomotive.

Quelle: Nina Schaub

Stadtallendorf. „Die Idee, eine Modellbaubörse auszurichten, entstand schon vor zwei Jahren. Damals machten wir mit dem Verkehrsverein Stadtallendorf eine Reise nach Hamburg und besuchten das Miniatur-Wunderland. Ein Jahr später fuhren wir nach Dortmund zur Intermodellbau,  der größten Modellbaumesse in Europa.

Uns hat es dort so gut gefallen, dass uns die Idee kam, ebenfalls eine Modellbaubörse auszurichten“, erzählt Peter Ulrich, Vorsitzender des Verkehrsvereins Leben in Stadtallendorf. Diese Idee schien auch den Bürgern zu gefallen, denn schon kurz nach der Eröffnung strömten zahlreiche Besucher aller Altersgruppen in die Ausstellung.

Mit den Planungen hatte der Verkehrsverein bereits vor einem Jahr begonnen. Über das Internet und auf unterschiedlichsten Modellbaumessen hatten die Vereinsmitglieder Aussteller akquiriert. Insgesamt 40 Hobbymodellbauer nahmen an der Messe teil, unter ihnen auch Modellbauclubs aus Alsfeld, Neustadt und Vellmar. Die Hälfte der Aussteller bot sogar Modelle und Zubehör zum Verkauf an, sodass auch andere Hobbymodellbauer Zubehör für ihre heimischen Modelllandschaften kaufen konnten. 

„Ich bin sehr zufrieden mit der Resonanz der Besucher. Vielleicht richten wir eine solche Modellbaubörse und -ausstellung noch einmal aus“, fasste Ulrich zusammen.

v on Nina Schaub

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr