Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Großbrand in Stadtallendorf

40 Meter hohes Gebäude brennt Großbrand in Stadtallendorf

Bei der Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf stand Mittwoch Nachmittag ein rund 40 Meter hohes Gebäude in Flammen.

Voriger Artikel
Bahnsteig hat bereits sein neues Pflaster
Nächster Artikel
Trotz leerer Kasse erfüllt Neustadt seine Pflicht

Dichter Rauch stand über dem Sandaufbereitungsturm der Eisengießerei.

Großbrand bei der Eisengießerei Fritz Winter: Gegen 14.45 brach in der Sandaufbereitungsanlage des Unternehmens ein Feuer aus. Brennendes Gummi und Bitumen führten zu einer meterhohen Rauchsäule über Stadtallendorf. Mehr als 100 Feuerwehrleute aus der gesamten Region bekämpften das Feuer. Zeitweise schlugen Flammen aus der Fassade. Vorsorglich wurde die Bevölkerung gebeten, die Fenster geschlossen zu halten. Inzwischen hat die Feuerwehr Entwarnung gegeben: Es wurden keine giftigen Gase freigesetzt. Die Brandursache ist noch unklar. Derzeit ist die Feuerwehr noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Eine Stellungnahme des Unternehmens steht noch aus. Allerdings geht die Polizei von einem Schaden in sechs- bis siebenstelliger Höhe aus.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
40 Meter hohes Gebäude brennt

Gestern untersuchten Brandermittler und Statikexperten die Schäden am 40 Meter hohen Gebäude, das am Mittwoch in Flammen geriet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr