Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Glühwein war diesmal nicht angesagt
Landkreis Ostkreis Glühwein war diesmal nicht angesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 03.10.2011
Schöner können es Wanderer kaum antreffen: Unter wolkenlosem Himmel laufen Teilnehmer der Rüdigheimer Wandertage durch die schon herbstliche bunte Natur vor der Kulisse der Amöneburg. Quelle: Kai Erdel

Rüdigheim. Am Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag boten die Rüdigheimer eine 6-Kilometer und eine 14-Kilometer-Strecke für die Wanderer aus nah und fern. ,

Strahlend blauer Himmel und Temperaturen bis an die 30 Grad stellten die Rüdigheimer vor ganz ungewohnte Schwierigkeiten. Gab es bei den Wanderungen in den Vorjahren durchaus auch einmal Glühwein an den Kontrollen, so waren die Helfer dort diesmal mit dem Kühlhalten der Getränke beschäftigt, welche die durstigen Wanderer stark nachfragten.

Auch die großen Bürsten und die Wasserwanne, ansonsten gerne genommen, um die Schuhe nach der Wanderung von Schlamm und Dreck zu befreien, blieben ungenutzt. Wenn überhaupt hätte es Staubtücher bedurft, um die Schuhe zu reinigen und so blieb das Wasser in der Wanne bis zum Ende der Wanderung so klar wie zu Beginn und spiegelte den tiefblauen Himmel wider.

Die Strecke führte vom Schützenhaus aus zur Mariengrotte und dann weiter an den Rand des Brücker Waldes. Während die Teilnehmer auf der kurzen Strecke von dort direkt zur Kontrolle an der Ziegelhütte liefen, drehten die Wanderer auf der längeren Strecke eine Runde durch den Brücker Wald. Gemeinsam ging es weiter bis zur Brücker Mühle.

Von dort folgten die Kurzstreckler einem Weg entlang des Mühlgrabens zurück nach Rüdigheim, während die Wanderer auf der langen Strecke noch eine Runde um die Amöneburg bis hinauf auf die Wenigenburg drehten.

von Kai Erdel

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.