Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
„Gesundheitszentrum“ ist startklar

Stadtallendorf „Gesundheitszentrum“ ist startklar

Ab Montagabend findet sich die ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Ostkreis in ihren neuen Räumen im Scheidfeld. Am Mittwoch wurde der Gebäudekomplex, den die Stadt finanziert hat, eingeweiht.

Voriger Artikel
Ärger um 15 000 Tonnen Mais
Nächster Artikel
In Neustadt gehen nachts die Straßenlampen aus

Rettungswache und ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale haben ein gemeinsames Domizil gefunden, das gestern eingeweiht wurde. Die Ärzte ziehen am Montag um.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Als die ersten Überlegungen für den Bau von Rettungswache und Bereitschaftsdienstzentrale begannen, gab es einige Hürden zu nehmen. Eine räumten die Architekten aus dem Weg: Rettungswache und Ärztezentrale müssen beide ebenerdig liegen. Jetzt ist die Bereitschaftsdienst-zentrale ebenerdig zur Straße Scheidfeld, die Rettungswache liegt auf gleicher Höhe zur Bundesstraße 454.

Etwa 1,2 Millionen Euro hat der Neubau, der im vergangenen November begann, die Stadt Stadtallendorf gekostet. Am Mittwoch gab es den obligaten „großen Bahnhof“ zur Einweihung dieses besonderen Gebäudes. Dass sich Rettungswache und Bereitschaftsdienstzentrale der niedergelassenen Ärzte in einem Gebäude befinden, gilt nach Einschätzung aller Beteiligten hessenweit als beispiellos.

„Für die Patienten ändert sich nur der Ort, ansonsten bleibt alles wie gewohnt“, versichert Dr. Ortwin Schuchardt. Für die Mediziner, aber auch Helferinnen und Patienten sind die neuen Räume ein großer Schritt nach vorne. Alle Räume sind hell und modern eingerichtet. Damit das möglich wurde, haben auch die Mediziner noch einmal selbst investiert und 20.000 Euro für Möbel und Einrichtung aufgebracht. Beim Umzug kommen nur die medizinischen Geräte mit an den neuen Standort am Scheidfeld.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr