Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Generalprobe für die Gesellenprüfung
Landkreis Ostkreis Generalprobe für die Gesellenprüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 22.11.2011
Von hohem fachlichem Können zeugten die „Kisten, Kästchen und Schatullen“ , die die Auszubildenden im dritten Lehrjahr des Schreiner- und Tischlerhandwerks anfertigten. Quelle: Alfons Wieber

Kirchhain. Bereits zum achten Mal bot der Fachbereich Holztechnik den Lehrlingen die Möglichkeit, sich in dieser Form auf die Gesellenprüfung vorzubereiten. 14 Jugendliche stellten ihre Arbeiten vor die sie in den letzten fünf Monaten unter der Anleitung ihres Klassenlehrers Thomas Walter und ihres Fachlehrers Lothar Böttner zum Teil in ihren Betrieben und zum Teil in der Schule angefertigt hatten.

„Wir wollen damit den Jugendlichen Gelegenheit geben Erfahrungen für die Anfertigung eines Gesellenstücks zu sammeln ohne sie dabei zu überfordern. Man kann auch an kleinen Modellstücken zeigen, dass man etwas gelernt hat. Besonders die Zeiteinteilung spielt eine ganz wichtige Rolle“, erklärte Walter. Unter den fachkundigen Interessierten befanden sich neben Vertretern der Handwerksbetriebe auch Stephan Becker, Obermeister der Tischler-Innung des Altkreises Marburg, Klaus Estor, Ausbildungsleiter Holztechnik im Berufs-Bildungszentrum Marburg und Ingo Herde, Schulleiter der Beruflichen Schulen.

„Die Arbeiten sind zwar noch keine Gesellenstücke aber sie werden bewertet und das Ergebnis fließt in die Zeugnisnote ein“, betonte der Klassenlehrer die Wichtigkeit der Modelle. Alle handwerklichen Verbindungen mussten ohne Schrauben und Nägel ausgeführt werden. Mindestens ein Teil musste beweglich sein.

von Alfons Wieber

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.