Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde lehnt Betreuung ab

Rechtsstreit um Betreuung Gemeinde lehnt Betreuung ab

Die katholische Kirchengemeinde Amöneburg hat das, was sie im Zivilprozess ankündigte, umgesetzt. Sie hat der Familie Herz mitgeteilt, dass ihr Kind Florian nicht mehr im Kindergarten Amöneburg betreut wird.

Amöneburg. Am 25. August will Richter Edgar Krug verkünden, wie er im Rechtsstreit zwischen dem Ehepaar Herz und der katholischen Kirchengemeinde entscheidet. In dem Verfahren geht es letztlich um die Frage, ob zwischen beiden Seiten ein rechtliches Vertragsverhältnis rund um Betreuung von Sohn Florian Herz besteht oder nicht.

Der Konflikt mündete in besagtem Rechtstreit vor dem Kirchhainer Amtsgericht. Zwischenzeitlich beantragte dort der Anwalt der Familie Herz eine einstweilige Anordnung. Denn die Kirchengemeinde hatte dem Ehepaar Herz mitgeteilt, dass Florian mit Beginn des neuen Kindergartenjahres nicht mehr dort betreut wird – aufgrund der „Beendigung des Betreuungsverhältnisses im Prozess.“

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel