Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Gebrauchte Marken helfen Behinderten
Landkreis Ostkreis Gebrauchte Marken helfen Behinderten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 25.07.2013
Niederklein

Die Briefmarken gelangen anschließend in die Behindertenwerkstatt nach Hephata, werden dort nach bestimmten Kriterien sortiert, von ihrem Untergrund gelöst und so hergerichtet, dass sie später Sammlern und Interessierten angeboten werden können.

„Wir wollen Projekte unterstützen, die näher an uns dran sind“, unterstreicht Christoph Grimmel vom Leitungsteam der Niederkleiner Kolpingfamilie und erinnert an eine Kooperation mit der „Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder“. „Briefmarken, die zu Hause liegen können einfach großzügig ausgeschnitten werden und in den Briefkasten geworfen werden“, beschreibt Grimmel,

Unterstützt wird das Projekt durch den Verein „Aktion für behinderte Menschen in Oberhessen“ - eine Organisation, die von Bürgern in Zivil und Uniform getragen wird. Vorsitzender der Organisation ist Bürgermeister Christian Somogyi. „Wir wollen helfen, dass die Menschen in Hephata regelmäßig Arbeit und einen geregelten Arbeitsablauf haben“, betont er. Briefmarken könnten auch in der Stadtverwaltung Stadtallendorf abgegeben werden.

Eine spezielle Briefmarkengruppe werde sich in Hephata dann um die Marken kümmern, versichert Markus Kläs, Produktmanager der Hephata-Werkstätten. Der Verkauf der Briefmarken hilft mit den Arbeitslohn der Beschäftigten zu finanzieren.

von Karin Waldhüter

"Zurück in die Steinzeit" lautete das Motto der Ferienspiele der Gemeinde Wohratal. Seit inzwischen 17 Jahren standen sie unter der Regie von Hans Werner Heckmann

25.07.2013

Mit der Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes verliert der Sport- und Festplatz mitten in Niederklein eine seiner beiden Funktionen. Ortsbeirat und Vereine wünschen sich eine Neugestaltung.

28.07.2013

44 Pferdestärken hat der Ferrari Turbo 4T, mit dem Michael Launer und seine Kollegen vom Bauhof seit Neuestem auf den Grünflächen des Stadtgebietes unterwegs sind.

25.07.2013