Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis „Ganz schön turbülent“
Landkreis Ostkreis „Ganz schön turbülent“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 24.11.2009
Mit flotten Sprüchen nimmt Bülent Ceylan während des Hessentages in Stadtallendorf die Eigenheiten von Menschen verschiedener kultureller Herkunft auf die Schippe. Quelle: Luigi Toscano

Stadtallendorf. Seine Geschichten rund um die Klischees von Türken und Deutsche haben Bülent Ceylan berühmt gemacht. Genau das Richtige für Stadtallendorf, wo beide Völker Tür an Tür zusammenleben.
Und Bülent Ceylan ist auch genau der Richtige, um Türken und Deutsche humoristisch auf ihre Eigenheiten aufmerksam zu machen. Unter seinen langen schwarzen Haaren vereint der 33-Jährige beide Nationen: Seine Mutter ist Deutsche. Sein Vater kam 1958 als Gastarbeiter nach Deutschland. Seit rund zehn Jahren steht Bülent Ceylan auf der Bühne. Im Oktober dieses Jahres erhielt der gebürtige Mannheimer den Deutschen Comedypreis (Bester Newcomer). Auch den Bielefelder Kabarettpreis und den Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg nennt er sein Eigen. Mit seinen bisherigen Programmen „Döner for one“, „Halb getürkt“ und „Kebabbel net“ fühlte er bereits die Hallen. Kurzum: Bülent Ceylan zählt zur Topriege der deutschen Comedy-Stars. Im Mai im Hessen-Palace in Stadtallendorf wird es demnach also „ganz schön turbülent" zugehen, wenn Bülent Ceylan sein gleichnamiges Programm präsentiert.

Viele seiner Charaktere werden mit von der Partie sein: Der Arbeitslose Mannheimer Harald, dessen Intelligenzquotient unter dem von Kartoffelsalat liegt; die Pelzverkäuferin Anneliese, die krampfhaft darauf bedacht ist, so etwas wie Hochdeutsch zu sprechen; Hip-Hop-Proll Hasan und der Gemüsehändler Aslan.

von Tobias Hirsch

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

„Ganz schön turbülent“ wird es im nächsten Jahr in Stadtallendorf zugehen. Comedian Bülent Ceylan kommt mit dem gleichnamigen Programm zum 50. Hessentag.

24.11.2009

Ob sich die Stadt Amöneburg wirklich mit der bei einem Ortstermin anvisierten Alternativtrasse für einen Radweg abfindet, lässt der Bürgermeister offen.

24.11.2009

Nach rund einer Stunde Verhandlung hatte Richter Joachim Filmer genug gehört: Er knöpfte sich einen 64-Jährigen Neustädter vor und machte ihn darauf aufmerksam, dass er zum einen Selbstjustiz betrieben und sich zum anderen der Körperverletzung schuldigt gemacht hatte.

24.11.2009
Anzeige