Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Fuchs will es erneut wissen

Stadtallendorf Fuchs will es erneut wissen

Ein Jahr vor der Wahl des künftigen Stadtallendorfer Bürgermeisters gibt es in einigen Parteien bereits sehr konkrete Vorstellungen zur Kandidatenkür. Am weitesten scheint die CDU.

Voriger Artikel
„Buchpaten“ helfen bei Integration
Nächster Artikel
Jugendliche zieht es in den Ring

Manfred Vollmer ist aktueller Bürgermeister in Stadtallendorf. Er tritt nicht noch einmal an.

Stadtallendorf. Gleich zweimal haben Stadtallendorfs Wahlberechtigte im nächsten Jahr die Möglichkeit, politische Weichen zu stellen. Am 27. März entscheiden sie zunächst über die Zusammensetzung des Stadtparlaments. Am 18. September 2011 ist der erste Wahlgang für das Bürgermeisteramt vorgesehen. Diesen Terminvorschlag der Verwaltung hat das Stadtparlament einstimmig beschlossen.

Klar ist, dass der Amtsinhaber Bürgermeister Manfred Vollmmer (CDU) nicht mehr zur Wahl stehen wird. Vollmer ist seit 1982 im Amt. Seine letzte Amtszeit dauert bis zum 14. März 2012. Ein Bewerber hat sich bereits zu Worte gemeldet. Es ist der parteilose Kandidat Joachim Fuchs. Er kandidierte bereits im Jahr 2005 und holte im ersten Wahlgang 18,4 Prozent der Stimmen gegenüber dem weiteren Bewerber Christian Somogyi (SPD) und Vollmer. Fuchs gab seine erneute Kandidatur in einer Veröffentlichung des Mitteilungsblattes „Bärenbote“ bekannt. Auf Anfrage der OP bestätigte der 43-jährige Fuchs in einer E-Mail seine Absicht, in einem Jahr abermals anzutreten. Für ein Gespräch und Nachfragen stand er nicht zur Verfügung.

Bei der Stadtallendorfer SPD laufen die Vorbereitungen für die Kandidaten-Auswahl. Sie liegt in Händen des Ortsvereins-Vorstands.

Beim CDU-Stadtverband sind die Vorstellungen zur Kandidatenauswahl schon weiter fortgeschritten. Es gibt bereits konkrete Gespräche, wie Ulrike Quirmbach, Vorsitzende des CDU-Stadtverbands, bestätigt. Dabei konzentriert sich die CDU laut Quirmbach auf einen auswärtigen Kandidaten. Nach dem Jahreswechsel will die Stadtallendorfer CDU ihren Kandidaten benennen.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr