Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Frühstückstreff gehört zu beliebtesten Veranstaltungen

Arbeiterwohlfahrt Frühstückstreff gehört zu beliebtesten Veranstaltungen

Die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Stadtallendorf der Arbeiterwohlfahrt war geprägt von Ehrungen und dem Vortrag „Selbständiges Wohnen im Alter“.

Voriger Artikel
Am Sonntag entscheiden die Wähler
Nächster Artikel
Kirchner triumphiert in Kirchhain mit 72,3 Prozent

Ein Teil der Geehrten mit Vorstandsmitgliedern und Ehrengästen.

Quelle: Klaus Böttcher

Stadtallendorf. Nach dem Vortrag von Markus Raab, dem Leiter des Altenzentrums, gab der Ortsvereinsvorsitzende Helmut Heyn seinen Jahresbericht ab. Damit gebe er einen Einblick in die Arbeit, kommentierte Heyn. Aber der Bericht sei auch ein Beleg für das ehrenamtliche Engagement im Sozialen. „Ehrenamtliches Engagement zu gestalten ist keine einmalige Sache, und es ist nicht die Angelegenheit Einzelner. Vielmehr sind wir alle in einen Prozess eingebunden, der gemeinsames Handeln – und das über Jahre hinaus – erfordert.“ Das trage dazu bei, dass die Werte der AWO, nämlich Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit, auch im 63. Jahr des Bestehens des Vereins in Stadtallendorf Gültigkeit hätten.

Heyn berichtet der Versammlung im vollbesetzten Saal des Altenzentrums von der Verbandsarbeit, den Tagungen, den Schulungen und der zeitaufwendigen Vorstandsarbeit. Die wöchentlichen Clubstunden gebe es bereits seit 30 Jahren. Seit sechs Jahren hat Marlene Fenderl die Leitung inne.

Neben den Sprechstunden für Hilfesuchende sei zudem der seit neun Jahren bestehende Frühstückstreff sehr beliebt.

Der Stadtallendorfer Ortsverein organisierte im vergangenen Jahr 98 Veranstaltungen, um deren Vorbereitung und Gelingen sich die Vorstandsmitglieder und Helfer ehrenamtlich kümmerten.

Bei den Fahrten des vergangenen Jahres bildete die Mehrtagesfahrt nach Rom, Pompeji und zum Vesuv sowie nach Sorrent einen absoluten Höhepunkt.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr