Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Freudiges Ereignis sorgt noch für Unmut
Landkreis Ostkreis Freudiges Ereignis sorgt noch für Unmut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 24.03.2013
Schwabendorf

Bürgermeister Manfred Barth ärgert sich, dass Arbeitskreis-Vorsitzender Gerhard Badouin während der Einweihungsfeier sagte, dass die Gemeinde den Verein nicht bei der Finanzierung der 10000 Euro teuren Neuerung unterstützt habe. „Wir waren bereit, Kosten zu übernehmen: Es gab eine Beschlussvorlage und wir hatten Geld im Haushalt 2009 eingestellt - obwohl dieser defizitär war.“ Dann sei das Projekt liegengeblieben. Wo genau, könne er sich nicht erinnern: wahrscheinlich beim Kreis oder beim Verein, lautet seine Vermutung. 2011 wäre jedenfalls kein Geld mehr übrig gewesen.

Das wiederum bringt Badouin auf die Palme: Der Fachdienst Regionalentwicklung habe das Anliegen bearbeitet, allerdings Nachfragen zu Trägerschaft und Folgekosten an die Stadt gehabt - die liegengeblieben seien: „Der Bürgermeister hat total versagt“, schimpft Badouin. „Es kann sein, dass ein Extra-Beschluss gefordert wurde“, kontert Barth und schimpft, dies sei unnötige Bürokratie: „Es gab einen Beschluss. Ist doch klar, dass wir auch Folgekosten übernehmen.“ Badouin wiederum entgegnet, der Antrag sei wegen der Widerspenstigkeit der Stadt zurückgegangen: „Wir hätten das Projekt schon zwei Jahre früher umsetzten können.“ Und da sind er und der Bürgermeister dann wenigstens einer Meinung: „Wenn es nach uns (der Stadt) gegangen wäre, hätte das Terminal schon lange gestanden.“ Wie dem auch sei: Der Touch-Screen steht, die Kosten trugen der Arbeitskreis und die Region Burgwald-Ederbergland.

von Florian Lerchbacher

Das Feuer in der Marburger Tapetenfabrik in Kirchhain ist seit 15.15 Uhr unter Kontrolle. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten. Der Gebäudeteil des Druckereibereichs, wo das Feuer um 11.38 Uhr offenbar ausgebrochen war, gilt als akut einsturzgefährdet.

24.03.2013

Zu Anfang hatte es den Anschein, als sollten sich die Parlamentarier beim CDU-Antrag zur Zukunft der Feuerwehren ordentlich "in die Haare kriegen". Am Ende gab es ein einstimmiges Votum.

22.03.2013

Weil er für zwei seiner Mitarbeiter über mehrere Monate keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt hatte, musste sich ein mehrfach vorbestrafter Unternehmer aus dem Ostkreis vor Gericht verantworten.

22.03.2013
Anzeige