Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Stars helfen bei einem großen Kampf

Festival gegen Krebs Stars helfen bei einem großen Kampf

Es ist vollbracht: Das Programm für das dritte Festival gegen Krebs in Wohratal steht komplett. Drei Tage lang dreht sich alles um den guten Zweck.

Voriger Artikel
SV Rüdigheim gibt seinen Fußballplatz auf
Nächster Artikel
Mit dem Auto über Rasen: 2.000 Euro Schaden

Der österreichische Schlagerstar Gina kehrt am 30. Mai nach Wohratal zurück.

Quelle: Karin Waldhüter

Wohratal. Es ist ein ganz besonderes Festival, das der Stammtisch „Komm mach mit, tratsch Dich fit“ organisiert. Dabei gibt es Konstanten: Wieder ist der österreichische Schlagerstar Gina mit dabei. Und zum zweiten Mal kommen auch die „Jungen Zillertaler“ in die kleinste Gemeinde des Landkreises, um dieses so besondere Festival zu unterstützen.

Vom 30. Mai bis 1. Juni dreht sich alles um Musik, Unterhaltung und die Unterstützung von zwei Vereinen, die sich dem Kampf gegen Krebs besonders widmen: Alle Erlöse gehen zu gleichen Teilen an den Marburger Verein „Leben mit Krebs“ und an die „Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Marburg“. Alles passiert auf dem Festgelände, dieses Mal die große Wiese in der Nachbarschaft zum Sportplatz Wohra. Dort wird das Festzelt stehen.

Dass das Festival gegen Krebs nun während der Woche stattfindet, ist dem vollen Terminkalender der „Jungen Zillertaler“ geschuldet. Sie und „Gina“ treten gleich am ersten Abend im Festzelt auf. „Die Zillertaler haben zurzeit 180 Termine pro Jahr. Dass sie bei uns wieder dabei sind, freut uns uns wirklich riesig“, betont Jens Ratz vom organisierenden Stammtisch.

Drei Blaskapellen spielen

Der Auftakt des Festivals findet am Vorabend des Feiertags Fronleichnam statt, sodass sich auch niemand wegen des Aufstehens am Morgen danach sorgen muss. Am Fronleichnamstag beginnt alles mit einem Gottesdienst im Festzelt. Mit dabei sind beide Kirchspiele, zu denen Teile von Wohratal gehören. Danach geht es wieder um die Musik. Für dieses Festival gegen Krebs ist es dem Organisationsteam gelungen, drei Blaskapellen zu organisieren: die Trachtenkapelle Wohratal, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Gemünden (Wohra) und die Rosenthaler Musikanten. Dazwischen verspricht Jens Ratz besonders abwechslungsreiche Showeinlagen. Unter anderem von Tim Becker, der Schlagersängerin Gaby Bakinsky und dem Bauchredner Büppi La ­Belle. Gina wird an diesem Tag auch noch einmal einen kurzen Gastauftritt geben.

Besondere Beziehung zu Wohratal und Festival

Sie ist dem Festival besonders verbunden, war vom Start weg dabei und fühlt sich in Wohratal seitdem ganz besonders wohl. Trotz ihrer ständig steigenden Beliebtheit in Österreich und darüber hinaus war es darum für sie keine Frage, dass sie wieder beim Festival gegen den Krebs dabei sein wird.
Während der Konzertabend mit den Zillertalern Eintritt kostet, ist der „Tag der Blasmusik“ frei. „Wir werden aber um Spenden bitten, wann gibt es so ein Programm schon einmal?“, erläutert Ratz. Natürlich gibt es ein üppiges Kuchenbüfett. Alle Einnahmen aus dem Verkauf gehen natürlich als Spenden weiter an die beiden Vereine.
Für den Abschlusstag haben sich die Veranstalter des Festivals etwas ganz anderes ausgedacht. Zunächst gibt es nämlich den Ehrungsabend des Kreisfußball-Ausschusses Marburg im Festzelt. „Sie haben auf unsere Anfrage hin gleich Ja gesagt“, freut sich Ratz. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Zum Schluss kommt der „Bademeister“

Danach gibt es ein ganz anderes Programm: eine „Ballermann-Party“ mit den „Spaßrebellen“ und einem Gastauftritt von „Mike, der Bademeister“. Das Motto dahinter: Gemeinsam Party machen und alles für eine gute Sache. Karten für diese Party der besonderen Art gibt es nur an der Abendkasse.

Für den Auftaktabend mit den „Jungen Zillertalern“ und Schlagerstar Gina können sich alle Interessierten aber bereits im Vorfeld mit Karten eindecken. Der Vorverkauf sei sehr gut angelaufen, freut sich Jens Ratz. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich bald mit Karten eindecken. Dafür planen die Stammtischmitglieder eigene Verkaufstermine in jedem Ortsteil, aber auch in Ernsthausen und in Gemünden (Wohra).

Zwei dieser Termine stehen bereits fest: Am 24. März gibt es den Vorverkauf in Wohra von 10 bis 13 Uhr neben der Bäckerei Bubenheim und am 7. April auf dem Dorfplatz Halsdorf, ebenfalls von 10 bis 13 Uhr. Die weiteren Termine teilen die Organisatoren noch mit.

Wer zwischenzeitlich schon Karten haben möchte kann sich an Jens Ratz, Telefon 0172/ 53 53 846, E-Mail festivalgegenkrebs@web.de, wenden. Ab dem Kauf von acht Karten besteht die Möglichkeit, einen eigenen Tisch zu reservieren.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr