Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Fans hoffen auf Silbermond-Auftritt in Stadtallendorf

Hessentag 2010 Fans hoffen auf Silbermond-Auftritt in Stadtallendorf

Neben den Weltstars Pink und A-ha tritt wahrscheinlich auch eine extrem erfolgreiche deutsche Bnd beim Hessentag in Stadtallendorf auf: Silbermond wird als heißer Kandidat gehandelt.

Voriger Artikel
Kirchhain will Müllgebühren senken
Nächster Artikel
Droht ein Baustopp für Ladengalerie?

Stadtallendorf. Zwei Großkonzerte für den Hessentag im nächsten Jahr in Stadtallendorf stehen bereits fest. US-Star Pink und die norwegische Popband a-ha kommen am 3. Juni und 30. Mai in die Hessentagsarena. Der Vorverkauf dafür läuft.

Am Mittwochabend traten die deutschen Popstars von „Silbermond“ in der ausverkauften Jahrhunderthalle in Frankfurt auf. „Silbermond“ tourt zurzeit mit dem aktuellen Album „Nichts passiert“ durch Deutschland. In der vergangenen Woche erhielt die vierköpfige Band aus Bautzen einen „Bambi“ als beste nationale Popband. „Silbermond“ gilt auch als herausragende Liveband.

Nach OP-Informationen verhandelt die hessische Staatskanzlei derzeit über einen Auftritt von Stefanie Kloß, Johannes Stolle, Thomas Stolle und Andreas Nowak beim Hessentag 2010. Die Gespräche sollen bereits weit fortgeschritten sein. An welchem Termin „Silbermond“ zum Hessentag nach Stadtallendorf kommen könnte, ist noch nicht bekannt.

Heinrich Kaletsch, der Hessentagsbeauftragte der Landesregierung, wollte das am Mittwoch gegenüber der OP weder bestätigen noch dementieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hessentag

Am 28. Mai 2010 kommt die derzeit erfolgreichste deutsche Rock- und Pop-Band zum Jubiläumshessentag nach Stadtallendorf. "Silbermond" spielt ab 19 Uhr in der Hessentagsarena Hits wie "Krieger des Lichts", "Irgendwas bleibt" oder "Symphonie".

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr