Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
„Es ist wunderbar“

Hessentagsbilanz „Es ist wunderbar“

Heute vor zwei Monaten endete der 50. Hessentag in Stadtallendorf mit dem Festzug und dem A-ha-Konzert. Was ist für die Bürger geblieben vom großen Fest? Die OP machte einen Rundgang.

Voriger Artikel
Taubenküken nisten unter dem Dach
Nächster Artikel
Kreis verspricht: Engpass verschwindet

Eine Oase der Ruhe und Erholung zwischen Einkaufszentrum und Stadion: Der vor dem Hessentag neu gestaltete Heinz-Lang-Park.

Quelle: Matthias Mayer

Stadtallendorf. Der 50. Hessentag, der am Freitag vor zwei Monaten zu Ende ging, ist in der Gastgeberstadt Stadtallendorf noch allgegenwärtig. Fast alle Lampenmasten tragen noch die Hessentagsflaggen und an den Stadteingängen stehen die Hessentags-Großplakate mit der großformatigen Titelzeile „Es war wunderbar“. Wer heute durch die Stadt geht und die zum Hessentag getätigten Investitionen begutachtet, kann dazuschreiben: „Es ist wunderbar“. Die OP-Redaktion hat die größten Bauprojekte begutachtet und kam zu dem Ergebnis: Die Stadt hat deutlich gewonnen. Erfreulich: Sowohl der neue Bahnhof als auch der Heinz-Lang-Park blieben bislang von Vandalismus verschont.

von Matthias Mayer

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtallendorf

Zwei Monate nach Ende des Jubiläums-Hessentags in Stadtallendorf veröffentlichte die Staatskanzlei am Freitag die Ergebnisse eine Umfrage unter 5.200 Besuchern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr