Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Ersthelfer zieht Opfer aus dem Unfallwagen
Landkreis Ostkreis Ersthelfer zieht Opfer aus dem Unfallwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 16.04.2014
Diesen Hund rettete die Kirchhainer Feuerwehr, der andere starb beim Unfall. Quelle: Tobias Hirsch
Kirchhain

Die Frau war gegen 20.45 Uhr mit ihrem schwarzen Daimler Benz auf Höhe Anzefahr aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. „Sie geriet auf die Bankette, riss dabei offenbar das Lenkrad herum und kam ins Schleudern“, berichtet Polizeisprecher Jürgen Schlick. Die Marburgerin sei mit ihrem Fahrzeug quer über die Fahrbahn geschossen, habe sich überschlagen und sei erst rund 100 Meter entfernt von der Straße auf dem Feld zum Stillstand gekommen.

Kirchhains Wehrführer Stephan Schmidt ergänzte, dass ein Ersthelfer die junge Frau aus dem Fahrzeug gezogen und anschließend einen Notruf abgesetzt habe. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung der Patientin. „Um eine möglichst schonende Rettung der Frau durchführen zu können, alarmierte der Rettungsdienst die Feuerwehr. Die Feuerwehr Kirchhain rettete die Patientin über die Drehleiter“, berichtet Schmidt. Darüber hinaus habe sie die Einsatzstelle während der Rettungs- und Bergungsarbeiten ausgeleuchtet.

Im Fahrzeug befanden sich zum Unfallzeitpunkt zwei Hunde. Ein Hund verstarb an der Einsatzstelle, der andere wurde von der Feuerwehr aufgegriffen und einer Angehörigen übergeben. Insgesamt waren 4 Fahrzeuge und 20 Einsatzkräfte unter der Leitung von Wehrführer Schmidt etwa 1,5 Stunden im Einsatz.

Die Unfallstelle war für Bergungs- und Räumarbeiten bis etwa 22.15 Uhr voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf 2000 Euro.

Anzeige