Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Erfurtshäuser beginnen bald mit der Dorferneuerung

Dorferneuerung Erfurtshäuser beginnen bald mit der Dorferneuerung

Der Zuwendungsbescheid ist da - entsprechend können die Erfurtshäuser noch in diesem Jahr mit den ersten Projekten die Dorferneuerung rund um das Bürgerhaus beginnen.

Voriger Artikel
Kinder helfen einem Troll aus der Patsche
Nächster Artikel
Beeindruckende Feier-Vielfalt in Erfurtshausen

Während eines Ortsrundgangs nahmen die Erfurtshäuser noch einmal ihre Pläne in Augenschein.Privatfoto

Erfurtshausen. Seit dem Jahr 2010 läuft in Erfurtshausen das Dorferneuerungsprogramm. Amöneburgs Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg nahm nun in der Landkreisverwaltung einen entsprechenden Bewilligungsbescheid entgegen (die OP berichtete). Mit den nunmehr bewilligten Fördergeldern soll ein Gesamtkonzept zur Dorfinnengestaltung erstellt werden.

Die förderfähigen Kosten belaufen sich auf 9796 Euro, dafür gibt es einen Zuschuss in Höhe von 7347 Euro. Mit der Erstellung eines Konzeptes hatten die Erfurtshäuser das Planungsbüro Weiß und Becker beauftragt. Das Konzept beinhaltet die Umgestaltung des Umfeldes Bürgerhauses, den alten Friedhof, die Aufwertung des Kirchenvorplatzes, die Verbesserung der Ortseingänge und des Buswartehäuschens, Gestaltungsprojekte entlang der Hauptstraße sowie die Sanierung der alten Bildstöcke und Kreuze.

Das Büro Weiß und Becker beginnt mit den Planungen der Umfeldgestaltung am Bürgerhaus. Dort sollen durch den Ankauf eines angrenzenden Gartengrundstückes im hinteren Bereich eine Grillmöglichkeit, eine Sitzgelegenheit, sowie Spielmöglichkeiten für Kinder mit einer Rutsche und Schaukel geschaffen werden. Zudem ist ein barrierefreier Zugang ohne Treppen geplant. Hinzu kommen Arbeiten, um den Lärmschutz zu verbessern.

Im vorderen Bereich des Bürgerhausumfeldes sollen Parkplätze entstehen. Geplant sind zudem neues Pflaster sowie seniorengerechte Sitzmöglichkeiten. Des Weiteren soll ein Bereich geschaffen werden, um das Vereinszelt aufzustellen.

Erste Abstimmungsgespräche hat die Vorsitzende des Arbeitskreises Dorferneuerung, Dr. Annette Schick, bereits für August anberaumt. „Wir hoffen, dass es dann möglichst im September mit den Arbeiten am Bürgerhaus losgehen kann“, bestätigt Bernd Riehl.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Dorferneuerung und dem Planungsbüro fand bereits ein Ortsrundgang statt.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr