Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Entdeckung eines heimischen Schatzes

Kandidat Christian Somogyi Entdeckung eines heimischen Schatzes

Er hatte eingeladen, also fühlte er sich auch verantwortlich für die Sicherheit: Christian Somogyi (SPD) half während seiner Wahlkampfveranstaltung jedem Teilnehmer, einen Bachlauf zu überqueren.

Voriger Artikel
Zustand mancher Straßen beschäftigt die Wähler
Nächster Artikel
Alte Dame mit der Waffe bedroht

Helmut Hahn (von links) führte die Gruppe um Christian Somogyi, den Kandidaten der SPD für das Amt des Bürgermeisters, durch das Schweinsberger Moor.

Quelle: Florian Lerchbacher

Stadtallendorf. „Die Presse braucht mal wieder Unterstützung“, freute sich Christian Somogyi am Montag im Schweinsberger Moor und half durch gezieltes Anschieben beim Wiedererlangen der Standfestigkeit, die trotz vorbildlicher Ausrüstung in Form von Wanderschuhen auf einer feuchten Bohle verlorenen gegangen war.

Symbolkräftig hatte er jedem der rund 20 Teilnehmer der Exkursion durch das Moor an der glitschigen Stelle die Hand gereicht und seine Hilfe angeboten.

Ansonsten hatte Helmut Hahn das Geschehen in der Hand. Der Vorsitzende der Nabu-Ortsgruppe Schweinsberg gab seinen Gästen innerhalb von zwei abwechslungsreichen Stunden einen Überblick über den Verein und das Schweinsberger Moor.

Seit 1977 steht das rund 43 Hektar große Gebiet unter Naturschutz. Etwa 35 Hektar werden von Schilf bedeckt, in dem Naturfreunde im Laufe des Jahres circa 80 Vogelarten beobachten können.

Die Population hat sich allerdings im Lauf der vergangenen Jahre geändert: Während die Rohrweihe nur noch selten zu beobachten sei und erhebliche Probleme beim Brüten habe, könne man dafür inzwischen Blaukehlchen beobachten: „Früher musste ich dafür weit fahren – die Klimaerwärmung brachte aber Veränderungen mit sich“, erklärte Hahn.

Der Naturschutzexperte informierte außerdem unter anderem über das vereinseigene Gebäude, die verschiedenen Ausstellungen oder die korrekte Anbringung eines Nisthäuschens für Vögel (in ein bis drei Metern Höhe, Ausrichtung mit dem Eingangsloch nach Südosten).

Doch nicht nur alle Teilnehmer wollten etwas über das Ehrenamt, das Moor oder die Nabu-Ortsgruppe erfahren. Helmut von Schenk wohnt beispielsweise neben dem Moor und gehört dem Verein bereits an: „Ich wollte Herrn Somogyi kennenlernen“, erklärte er.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Beide Großväter dienen als Vorbilder

Im OP-Fragebogen „So bin ich“ beantworten die drei Stadtallendorfer Bürgermeisterkandidaten die Fragen der Redaktion, dieses Mal Christian Somogyi.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr