Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Ende November rollen die Autos
Landkreis Ostkreis Ende November rollen die Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 27.07.2010
Von der Warthestraße aus gesehen schlängelt sich die neue, etwa 1,7 Kilometer lange Kreisstraße 92 vorwärts. Quelle: Tobias Hirsch

Stadtallendorf. Die beiden riesigen Regenrückenhaltebecken sind schon in Betrieb, zumindest in kleinerem Maßstab. Erste Regenfälle haben die Becken, die künftig das Wasser der neuen „Ferrero-Umgehung“ puffern sollen, schon aufgefangen. Bis die Schutzplanken und Schilder aufgestellt werden und die ersten Autos über die neue Kreisstraße rollen soll nicht mehr allzu viel Zeit vergehen.

„Ende November ist die Straße fertig“, prognostiziert Rainer Mitze, Projektleiter vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) in Bad Arolsen. In der Rheinstraße gilt eine Einbahn-Regelung. Sie dauert, so planen es Bauüberwacher und Unternehmen, noch bis 26. August. Ab dem 21. August, so der aktuelle Zeitplan, wird das Stück Rheinstraße, an dem die neue Kreisstraße abknickt, seine Deckschicht bekommen. Voraussichtlich Anfang September sind dann wieder einseitige Fahrbahnsperrungen nötig. Dann wird die Zufahrt Müllerwegstannen gesperrt. In jener Bauphase wird die Rheinstraße in Höhe der Einmündung wieder eine Einbahnstraße werden.

Wie schnell erste Teilstücke der neuen Straße für den Verkehr freigegeben werden, hängt laut dem ASV Bad Arolsen davon ab, wie schnell der Süßwarenhersteller Ferrero seine neue Werkszufahrt in Angriff nehmen kann. Das ASV Bad Arolsen rechnet derzeit mit exakt sieben Millionen Euro reinen Baukosten. Hinzu kommen die Ausgaben für die Planung und den Kauf von Grundstücken. Bauherr ist der Landkreis, der allerdings auf einen immensen Landeszuschuss von 5,9 Millionen Euro bauen kann. Die Stadt Stadtallendorf ist mit etwa 500.000 Euro an dem Straßen-Neubau beteiligt.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Neustadt hat viel Geld in die Sanierung des "Waldstadions" investiert. Alleine das Tartanfeld kostete 54 000€.

26.07.2010

Zehn Mädchen und Jungen kamen im Zuge der Aktion „OP erfüllt Kindern Wünsche“ zum Westernreiten nach Großseelheim. Nicht nur Reiten konnten die Kinder ausprobieren. Sie lernten auch die Namen der Körperteile der großen Vierbeine und konnten ihr Können im Führen beweisen.

28.07.2010

Seit zwei Jahren setzen sich Claus und Mareike Müller unermüdlich für den Bau eines Aidswaisenhauses in Kenia ein. Jetzt sind die ersten Kinder im „Shining Orphans Waisenhaus“ eingezogen.

25.07.2010