Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Eklat vor Ehrenbürger-Votum

Ehrung für Stadtallendorfer Altbürgermeister Eklat vor Ehrenbürger-Votum

Am Donnerstagabend entscheidet das Stadtallendorfer Stadtparlament darüber, ob Altbürgermeister Manfred Vollmer (CDU) die Ehrenbürgerwürde verliehen wird. Wider Erwarten gab es im Vorfeld wieder Diskussionen über Formalien.

Voriger Artikel
Immer wieder geht es um die Infrastruktur
Nächster Artikel
"Ich war noch nie so frei wie jetzt"
Quelle: Tobias Hirsch

Stadtallendorf. Es ist bereits der zweite Anlauf der politischen Gremien Stadtallendorfs, Vollmer für seine Verdienste besonders zu ehren. Die Ehrung war offenbar lange im Vorfeld zwischen Bürgermeister Christian Somogyi und den Fraktionsvorsitenden vereinbart worden. In einer Aussschuss-Sitzung am Dienstagabend äußerte der Fraktionsvorsitzende der Republikaner wider Erwarten Zweifel an der formalen Gültigkeit der Ehrung, die der Magistrat vorgeschlagen hatte. Die breite Mehrheit der Ausschuss-Mitglieder sah keine Probleme, warnte aber vor einer gefährlichen öffentlichen Diskussion zu Lasten Vollmers und zum Schaden der Stadt. In der Ausschuss-Sitzung stimmte der frühere CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Ryborsch ohne Begründung gegen die Ehrung, Manfred Thierau von den Republikanern enthielt sich.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ehrenbürgerschaft
Manfred Vollmer spricht beim Festakt 50 Jahre Stadtrechte. 30 Jahre lang führte er Stadtallendorf als Bürgermeister. Foto: Tobias Hirsch

Auch beim zweiten Versuch der politischen Gremien Stadtallendorfs, Manfred Vollmer für seine unumstrittenen Verdienste als Bürgermeister zu ehren, gab es im Vorfeld einen Disput.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr